Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
15.02.2012

Heiße Diskussionen um CSIO**** Linz

Dass CSIO-Veranstalter Helmut Morbitzer nicht an der heutigen Turnier-Pressekonferenz teilnehmen konnte, lag nicht am aktuellen Schneechaos, das derzeit die oberösterreichische Landeshauptstadt erfasst hat. Stattdessen stand eine Krisensitzung in Cloppenburg (GER) auf dem Plan.

Grund dafür ist die Tatsache, dass für das Linzer CSIO4* (10. bis 13. Mai) aufgrund des Aufstieges in die „FEI Nations Cup TM Promotional League“ heuer nur elf Nationen für den FEI Nations Cup vorgesehen sind. Aufgrund des Reglements des Internationalen Reitverbandes stehen bereits sechs Nationen fest. So sind Dänemark, Finnland, Italien und Spanien von der FEI vorgegebene Fixstarter für Nationenpreise dieser Kategorie. Zudem hat das Königreich Saudi Arabien eine Wildcard erhalten und Österreich steht als Veranstalterland ebenfalls als Teilnehmer fest.

Von den frei verfügbaren fünf Plätzen wurde erst einer an Deutschland vergeben. Nun gibt es heiße Diskussion darüber, wer die restlichen vier Plätze erhalten soll. Keine leichte Entscheidung, denn derzeit stehen 21 Länder auf der Warteliste, unter anderem Nationen wie Frankreich oder die Schweiz. 

Quelle: Pressemeldung
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier