Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
28.07.2014

Hendrik Dowe räumt im Lake Arena-Grand Prix ab

Nicht nur in Treffen wurde am vergangenen Wochenende auf heimischem Boden international gesprungen, auch in der Lake Arena von Wiener Neustadt gings auf 2-Sterne-Niveau zur Sache. Den Sieg im zweiten Großen Preis des vierwöchigen Equestrian Summer Circuits sicherte sich diesmal der Deutsche Hendrik Dowe. Beim einzigen teilnehmenden Österreicher lief es hingegen nicht nach Wunsch.

Triplesieg für Hendrik Dowe (GER): Der Deutsche beeindruckte in Woche zwei des Equestrian Summer Circuits mit drei Siegen bei ebensovielen Starts. © Sibil Slejko
Triplesieg für Hendrik Dowe (GER): Der Deutsche beeindruckte in Woche zwei des Equestrian Summer Circuits mit drei Siegen bei ebensovielen Starts.
© Sibil Slejko
44,58 Sekunden – so lautete die Spitzenzeit, die Hendrik Dowe den Sieg beim Grand Prix of Lake Arena 2014 und damit den dritten Erfolg an diesem Wochenende einbrachte. Der Deutsche und sein Holsteiner Hengst Deauville S blieben fehlerfrei und waren dank ihrer schnellen Runde nicht zu bezwingen. Einzig der Ungar Balazs Horvath (auf PM Jumping Lady) blieb ebenfalls ohne Abwurf, benötigte aber für den Parcours exakt 47 Sekunden. Das bedeutete Rang zwei. Husnu Dinc (TUR) kassierte auf Chiara vier Strafpunkte und komplettierte in 44,38 Sekunden das Podest.

Nicht nach Wunsch lief es für Franz Steinwandtner (B). Der einzige Österreicher im Bewerb und dessen ÖWB-Dunkelfuchsstute Cantara mussten nach guten Big-Tour-Platzierungen im Grand Prix 17 Strafpunkte hinnehmen und kamen nicht über Rang 31 hinaus.

Alle Ergebnisse im Detail gibt's hier.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier