Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
20.06.2011

Herrenlose Pferde gefunden

Wie die APA berichtet, wurden in der Nacht auf Montag von Polizei und Feuerwehr zwei herrenlose Pferde in Zirl in Tirol (Bezirk Innsbruck-Land) eingefangen.

Gegen ein Uhr Nachts wurden die Beamten darüber informiert, dass zwei Pferde auf der Landesstraße zwischen Flaurling und Zirl umherliefen. Anscheinend wollten beide Tiere ihre neu erworbene Freiheit noch etwas länger genießen, sodass erste Einfangversuche misslangen. Da die Pferde während der Verfolgungsjagd  auf die Bahntrasse gerieten, musste der Zugverkehr kurzzeitig angehalten werden. Auch der Autobahn kamen die Tiere immer wieder gefährlich nahe. Erst über eine Stunde später und Dank der tatkräftigen Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren von Haftting und Zirl gelang es, die Tiere in der Nähe des Sportplatzes einzufangen.

Die Suche nach dem Eigentümer der Pferde verlief danach erfolglos, obwohl sämtliche Pferdebesitzer von Polling bis Zirl kontaktiert wurden. Die Tiere schienen zumindest vorerst niemandem abzugehen. Sie wurden von der Feuerwehr deshalb in einer Koppel untergebracht. Erst gegen Mittag meldete sich dann die Besitzerin der beiden Ausreißer. Sie hatte am Vormittag das Verschwinden der beiden Pferde entdeckt - vom nächtlichen Ausbruch der Tiere jedoch nichts bemerkt. So gab es zum Schluss doch noch ein Happy End für die nächtliche Spritztour der beiden Vierbeiner.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD