Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
03.06.2015

Horse-Painting: Kunst am Pferd

Kunst am lebenden Objekt, darauf hat sich Body-Painting-Artist Johny Dar spezialisiert. Für sein neuestes Projekt „Horse Whispers“ musste nun erstmals ein Pferd herhalten.

Johny Dar war schon als kleiner Junge von Pferden fasziniert, da schien es wohl nahezuliegen, seine Bodypainting-Technik auch einmal an einem der stolzen Vierbeiner anzuwenden. Hengst Bader trägt"s mit Fassung. © Johny Dar - youtube.com
Johny Dar war schon als kleiner Junge von Pferden fasziniert, da schien es wohl nahezuliegen, seine Bodypainting-Technik auch einmal an einem der stolzen Vierbeiner anzuwenden. Hengst Bader trägt"s mit Fassung.
© Johny Dar - youtube.com
Johny Dar musste lange suchen, bis er das richtige Modell für seine Vision vom weltweit ersten Horse-Painting mit künstlerischem Anspruch fand. Die Wahl fiel schließlich auf den arabischen Schimmelhengst Bader. Als er ihn in seinem Stall in Dubai sah, habe es sofort „klick“ gemacht, erzählt der US-Amerikanische Körperkünstler. Obwohl Bader ein sehr ruhiges und geduldiges Gemüt mitbrachte, musste Dar noch einiges an Zeit investieren, um eine vertrauensvolle Beziehung zu dem Hengst aufzubauen. Die brauchte es auch, denn für jeden der zwölf Looks bedurfte es stundenlanger Sitzungen, in denen gleich mehrere Personen dem Hengst mit Pinsel, Farbdosen, Sprays, Lockenstäben und Kameras auf den Leib rückten.

Bader ertrug es mit Engelsgeduld, die dabei entstandene Bildserie zeigt den zierlichen Schimmel in extravaganter Aufmachung, von antik, über phantasievoll und exotisch bis hin zu futuristisch, mal mit Extra-Haarteilen, dann wieder mit gefärbtem Eigen-Langhaar. Zu sehen ist die Ausstellung, die den Titel „Horse Whispers“ trägt, noch bis 30. August im „House of Dar“ in Berlin.

Einen Blick hinter die Kulissen - der zeigt, wie geduldig der Hengst die Prozedur über sich ergehen ließ - gibt es hier:
  • Das könnte Sie auch interessieren