Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
02.07.2014

Houston, Houston, Houston: Western-Nachwuchs unterwegs nach Texas

Fünf niederösterreichische Nachwuchshoffnungen im Westernreiten werden vom 1. bis 14. Juli am Jugend-Welt-Cup im Bryan College Station in Houston, USA, teilnehmen. Am Dienstag ging’s von Wien-Schwechat aus auf die aufregende Reise über den großen Teich.

Die Jugend-Weltcup-Starterinnen werden bei der Eröffnung des Youth World Cup 2014 in Houston im knallroten Dirndl-Outfit einmarschieren. © AQHA Austria / W. Michalek
Die Jugend-Weltcup-Starterinnen Vanessa Winkler, Jennifer Schranz, Viktoria Weissenböck, Lara Käfer, Nina Dan und Nina Priemayer werden bei der Eröffnung des Youth World Cup 2014 in Houston im knallroten Dirndl-Outfit einmarschieren.
© AQHA Austria / W. Michalek
Seit Monaten haben sich Nina Dan, Lara Käfer, Viktoria Weissenböck, Vanessa Winkler, Jennifer Schranz und Nina Priemayer intensiv auf den Jugend-Welt-Cup vorbereitet. Nicht mit von der Partie sind übrigens ihre vierbeinigen Trainingspartner. Die dürfen zu Hause in Österreich bleiben, denn die USA stellt den TeilnehmerInnen Quarter-Horses vor Ort zur Verfügung.

Als Chef Coach bzw. Manager werden die Jugendlichen von Johanna Grabner und Ivonne Stückler betreut. Grabner hat die jungen Sportlerinnen bereits in den Monaten davor neben fachlichem Training auch zu einem Team geformt. Stückler ist als erfahrene USA-Betreuerin bereits in den Staaten.

Von der AQHA finanziert

Sportliche Projekte wie diese sind von den Eltern oft nur schwerlich zu finanzieren. Im Fall der diesjährigen Youth World Cup-Teilnahme wurde der Großteil der Kosten erstmals von der AQHA Austria, unterstützt von Sabine Lisecs etablierter Jugendinitiative Youth for the Future, finanziert.

Updates über den Youth World Cup gibt es laufend auf der Website der AQHA und auf Facebook.