Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
27.05.2013

Hufbeschlag in Österreich

im Zentrum unsres Juniheftes steht die Liste der gewerbeberechtigten Hufschmiede in Österreich – heuer flankiert von interessanten Nachrichten rund um den Hufbeschlag. Das hat sich rein zufällig so ergeben, zeigt aber, wie lebendig und um Qualität bemüht die österreichische Hufbeschlagsszene ist.

Österreichische Hufschmiede reüssieren bei internationalen Wettbewerben im Ausland, sie sind keineswegs eisenfixiert und Innovationen gegenüber offen. Zwar steht schon rein von der Berufsbezeichnung das Schmieden und Beschlagen im Vordergrund, die Pflege und Bearbeitung bzw. Korrektur des Hufes ist aber nicht weniger wichtig, ja sogar Voraussetzung für jedweden Hufschutz. Dies war unter anderem Thema beim Seminar des Österreichischen Hufschmiedeverbandes im März. In diesem Zusammenhang soll auch in Erinnerung gerufen werden, dass in Österreich nur Tierärzte und geprüfte Hufschmiede, die ihr Gewerbe angemeldet haben, dazu berechtigt sind, den Huf eines Pferdes zu bearbeiten. Auch die Barhufpflege obliegt somit dem Hufschmied.

Wir bleiben beim Thema: Anlässlich eines Minisymposiums über Huf und Beschlag der Vetmeduni Vienna wurde Ende April erstmals ein revolutionär neuer Beschlag der österreichischen Fachwelt präsentiert: Rudi Pellkofers Segment-Beschlag. Was das Neue daran ist und wieso er das Potenzial hat, den Hufschutz zu revolutionieren, lesen Sie in der Juniausgabe der Pferderevue ab Seite 44 .

Ebenfalls mit Innovationen beschäftigt sich unsere kleine Marktübersicht auf dem Pferdeanhängersektor von Andreas Haude: Das Spektrum reicht von neuen Pferdeanhängern bis hin zu pfiffigen Detaillösungen, die das Handling und den Pferdetransport sicherer und komfortabler machen – konzentrierte Information ab Seite 30.

Nicht mehr ganz neu, aber zumindest in Österreich erst im Kommen, ist die Selektive Entwurmung. Pamela Sladky, Online- Redakteurin der Pferderevue, hat recherchiert, wie man mit der wissenschaftlich abgesicherten Methode die durch Resistenzen stumpf gewordene Waffe Wurmmittel sinnvoll und effektiv einsetzen kann. Lesenswert, ab Seite 38.

Und last but not least hat es Andrea Kerssenbrock unternommen, einen Überblick über wirksame Insektenabwehr zusammenzustellen: Was wie wogegen wirkt, lesen Sie ab Seite 34.

Wir wünschen einen gut geschützten Sommeranfang!
Pferderevue Juni 2013 Cover © Alessandra Sarti
© Alessandra Sarti

Bestellen Sie jetzt Ihr kostenloses Probeexemplar!

Nutzen Sie dazu einfach und bequem unser Online-Formular oder schicken Sie uns ein formloses Mail, Betreff: Probeheft (bitte Namen und Adresse nicht vergessen!)

Oder Sie rufen uns unter der folgenden Telefonnummer an: 01 5452577-420

Sie erhalten umgehend die aktuelle Ausgabe der Pferderevue frei Haus!
Servus TV AD ab 07.12.2017