Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
08.02.2016

Ijsbrand Chardon Überraschungssieger im Weltcup der Vierspänner

Mit einer handfesten Überraschung endete das Weltcup-Finale der Vierspännerfahrer im französischen Bordeaux. Anstelle des Top-Favoriten Boyd Exell aus Australien holte erstmals der Niederländer Ijsbrand Chardon den Titel.

Frenetischer Jubel beim neuen Weltcupsieger Ijsbrand Chardon (NED). © Eric Knoll/FEI
Frenetischer Jubel beim neuen Weltcupsieger Ijsbrand Chardon (NED).
© Eric Knoll/FEI
Zwei dritte und einen zweiten Platz hatte Chardon in den vergangenen Jahren in Weltcup-Finals eingefahren, zehn Jahre nach seinem letzten Titelgewinn sollte es für den Niederländer nun endlich wieder für ganz oben reichen. Beim alles entscheidenden Kräftemessen in Bordeux gelang Chardon als einzigem Starter ein fehlerfreier zweiten Umlauf. Damit musste sich Titelfavorit Boyd Exell, der zwei Fehler zu verzeichnen hatte, mit Platz zwei zufrieden geben. Auch der Bronzerang ging mit Koos de Ronde an die Niederlande.

Ergebnisse FEI Weltcup-Finale der Vierspänner 2016

IJsbrand Chardon (NED) 250,09
Boyd Exell (AUS) 254,73
Koos de Ronde (NED) 267,67
Jérôme Voutaz (SUI) 152,69
Michael Brauchle (GER) 167,48
Sébastien Mourier (FRA) 177,54
Georg von Stein (GER) 182,63
  • Das könnte Sie auch interessieren