Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
10.11.2015

Interessensvertreter fordern Aufweichung der Blutregel

Nach gegenwärtigem FEI Reglement wird ein Pferd im Bewerb sofort abgeläutet und disqualifiziert, wenn es irgendwo am Körper eine blutige Stelle aufweist. Das soll in Zukunft anders werden.

Blut am Pferdemaul soll auch weiterhin zum sofortigen Ausschluss führen - nicht jedoch an anderen Köperteilen außerhalb des Sporen- oder Gertenbereichs. © Tomas Holcbecher
Blut am Pferdemaul soll auch weiterhin zum sofortigen Ausschluss führen - nicht jedoch an anderen Köperteilen außerhalb des Sporen- oder Gertenbereichs.
© Tomas Holcbecher
Zumindest, wenn es nach den Interessensvertretungen der Reiter, Richter und Trainer geht. Wie dressage-news.com meldet, fordern sie eine Auflockerung der sogenannten „Blood Rule“. Demnach soll künftig Blut am Pferdemaul bzw. im Bereich der Sporen oder der Gerte zwar nach wie vor zum sofortigen Ausschluss führen, nicht jedoch, wenn es an anderen Körperstellen auftritt und der Grund geringfügig ist. Auf diese Weise möchte man sich einen größeren Handlungsspielraum schaffen und Disqualifikationen vermeiden, die aus einem Insektenstich oder einer kleinen Streifverletzung resultieren - sofern das Wohlergehen des Pferdes dadurch nicht beeinträchtigt wird.

Konkret lautet der neue Vorschlag wie folgt: „Wenn der Richter bei C frisches Blut am Pferdekörper außerhalb des Maul-, Sporen oder Gertenbereichs vermutet, hat er das Pferd anzuhalten und zu untersuchen. Blutet das Pferd und wird trotzdem als fit genug eingeschätzt um weiterzumachen, darf das Paar den Ritt von dem Punkt an fortsetzen, an dem es angehalten wurde. Im Anschluss an die Prüfung ist das Pferd umgehend dem FEI Veterinär vorzustellen, der überprüfen wird, ob es am Folgetag weiterhin eingesetzt werden kann. Blutet das Pferd am Maul, im Sporen- oder Gertenbereich, führt dies zur sofortigen Disqualifikation. Diese Entscheidung ist endgültig.“

Der Vorschlag zur Änderung der Blood-Rule soll in den nächsten Tagen im Rahmen der FEI Generalversammlung in Puerto Rico besprochen werden.
  • Das könnte Sie auch interessieren