Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
25.02.2013

Internationaler Fahrsport-Kongress in Ebreichsdorf

Die Anlage des Pferdesportparks Magna Racino wird vom 1. bis 3. März zum Treffpunkt der internationalen Fahrsport-Elite. Neben offiziellen FEI-Schulungen wartet auf die Teilnehmer ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm mit Top-Themen rund um den internationalen Fahrsport.

Der International Drivingsport Congress bietet mit aktueller Themenvielfalt in Kursen, Vorträgen, Workshops, Roundtables und Diskussionen ein umfangreiches selektives Programm. © Petra Eckerl - Fotolia.com
Der International Drivingsport Congress bietet mit aktueller Themenvielfalt in Kursen, Vorträgen, Workshops, Roundtables und Diskussionen ein umfangreiches selektives Programm.
© Petra Eckerl - Fotolia.com
Die Organsiatoren haben ein sehr interessantes Programm zusammengestellt und hervorragende Referenten aus der ganzen Welt konnten für Horse in Sport 2013 gewonnen werden. Vertreter aus zahlreichen Ländern werden über aktuelle Themen, neue Herausforderungen, sowie die Gegenwart und Zukunft des Fahrsports informieren und diskutierten. Brandaktuelle Themen bei den Vortägen und praktischen Vorführungen betreffen die vielen Neuerungen im internationalen FEI-Reglement oder die neue Dressurprüfung FEI No. 11. Viele weitere spannende Informationen rund um den internationalen Fahrsport stehen auf dem Programm. Der Kongress wird in Englisch und Deutsch abgehalten.

Vortragende und Teilnehmer

Neben den Vertretern des FEI-Fahrsports, dem Vorsitzenden des FEI-Driving Committes Károly Fugli, und den FEI DC-Mitgliedern Dr. Klaus Christ und Mark Wentein, werden viele aktive Topstars des Fahrsports am Kongress auf der Anlage des Ebreichsdorfer Magna Racino teilnehmen. Die amtierenden Weltmeister Carola Diener und Christoph Dieker aus Deutschland, der Europameister der Young-Driver aus Belgien Gilles Pirotte, sowie der beste Vierspänner-Dressurfahrer der Welt – „Mr. Dressage“ – Chester Weber aus den USA, werden erwartet. Gemeinsam mit den Top-Level-Fahrsportlern der vergangenen Jahre – Vilmos und Zoltán Lázár, Christoph Sandmann, József Dobrovitz, Daniel Schneiders, sowie Georg Moser…, haben viele mehr bereits ihr Kommen zur Internationalen Fachkonferenz für den Fahrsport zugesagt.

Championatsfunktionäre wie FEI O-Technical Delegate Richard Papens, Belgien, und FEI O Judge Klaus Peppersack aus Deutschland, ergänzen die Liste der Vortragenden. Die erfolgreiche Deutsche Equipe mit Chef d'Equipe, dem stellvertretenden Geschäftsführer des DOKR Friedrich Otto-Erley, mit denTrainern Ewald Meier und Eckhardt Meyer, sowie dem Mannschaftstierarzt des DOKR Fahrsport, FEI Tierarzt Dr. Mark Koene, werden bei ihrem Top-Management im Spitzensport hinter die Kulissen blicken lassen. Themen wie Horseinspection – Doping Test ect., werden praxisnah erörtert -, die Topevents des Fahrsports die WEG 2014 in der Normandie und die Europameisterschaft der Vierspänner 2013 vorgestellt.

Programm

Der Open Congress beginnt am Samstagnachmittag (2. März) - im Congress Hotel Sopron mit einem „Come Together“ - einer moderierten Diskussion über die Weiterentwicklung des Fahrsports mit anschließendem Abendessen. Ab Sonntagmorgen - 9.00 Uhr (3. März) - ist der Austragungsort für die theoretischen Vorträge, Workshops und Diskussionen, sowie den praktischen Vorführungen, der Pferdesportpark Magna Racino in Ebreichsdorf. Parallel dazu finden von 1. bis 3. März FEI-Kurse für Richter und Technische Delegierte statt.

Der Open Congress gilt für mehrere Nationen als anerkannte Fortbildungsveranstaltung für Trainer und Ausbildner. In Österreich wird die Sonntagsveranstaltung als Fortbildung für nationale Fahrrichter anerkannt und empfohlen. Auch das Ausbildungsreferat Fahren des OEPS kennt den Besuch für Trainer als Weiterbildung an

Genaue Programmdetails sowie weitere Informationen finden Sie hier.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier