Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
24.09.2014

Jammerschade: Steffi Bistan verliert Apollonia!

Mit ihren sensationellen Auftritten bei den Weltreiterspielen erregten die 22-jährige Tirolerin und Bogegaarden's Apollonia international viel Aufmerksamkeit. Auch bei potentiellen Kaufinteressenten, wie man schon während der Bewerbe in Caen munkeln hörte. Leider blieb es nicht bei den Gerüchten. Seit wenigen Stunden ist offiziell, dass Apollonia verkauft wurde.

Nicht schon wieder: Nach Juvina im Februar 2013 muss Steffi Bistan mit Bogegaarden"s Apollonia wieder einmal ihr Top-Pferd abgeben. © Hervè Bonnaud
Nicht schon wieder: Nach Juvina im Februar 2013 muss Steffi Bistan mit Bogegaarden"s Apollonia wieder einmal ihr Top-Pferd abgeben.
© Hervè Bonnaud
„Natürlich bin ich traurig ein Top-Pferd wie Apollonia zu verlieren; es ist aber natürlich auch eine Bestätigung!“, so Bistan, die sich mit der dänischen Warmblutstute bei den WEG in der Normandie auf Platz 20 im Einzel-Ranking vorgekämpft hatte, tapfer. Es muss der 22-jährigen wie ein böses Déjà-vu vorkommen, denn vor rund eineinhalb Jahren war Bistan mit der ÖWB-Stute Juvina schon einmal ihr Spitzenpferd durch einen Verkauf abhanden gekommen. Jetzt wiederholt sich die Geschichte mit der im Besitz von Frank Stronach stehenden Bogegaarden’s Apollonia erneut.

„Ich bin glücklich und dankbar über die Erfolge, die ich mit ihr in den letzten 12 Monaten hatte. Deshalb möchte ich mich besonders bei Frank Stronach, der mir Apollonia zur Verfügung gestellt hat, und natürlich auch bei seinem Team bedanken, denn ohne sie hätte ich meine Leistungen nicht bringen können“, wird die aktuell Zweitplatzierte der Top of Austria Rangliste in einer Pressemitteilung ihres Arbeitgebers zitiert. Ihr Focus liegt nun auf der Heranführung neuer Nachwuchspferde an den Spitzensport. Die zehnjährige Mecklenburgerin Celline und der neunjährige BWP-Wallach Fanatiker vh Dingeshof sind die nächsten vielversprechenden Pferde, die unter Bistan den Sprung nach oben schaffen könnten. Bleibt nur zu hoffen, dass die Magna Racino-Reiterin sie diesmal lange genug behalten darf, um die Früchte ihrer Arbeit auch auskosten zu können.

Verkauft wurde Apollonia an das französische Gestüt Ecurie des Meautry. Wer die Stute von Bogegaardens Capello/Lancer künftig reiten wird, ist derzeit noch nicht bekannt.
Servus TV AD ab 07.12.2017