Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
07.09.2015

Josef Schwarz mit starkem Finish zum Casino Grand Prix Gesamtsieg

16 Jahre nach seinem ersten Gesamtsieg beim Casino Grand Prix hat Josef „Pepi“ Schwarz Junior wieder zugeschlagen. Mit seinem elfjährigen Oldenburger Wallach Pokerface siegte der 35-jährige Oberösterreicher im Stechen beim Finale in Kammer am Attersee und entthronte Titelverteidiger Dieter Köfler (K), der sich mit Platz zwei begnügen musste.

Nach 16 Jahren gab"s beim Finale des Casino Grand Prix 2015 wieder einen Gesamtsieg für Josef Schwarz jun. © Andreas Schnitzlhuber
Nach 16 Jahren gab"s beim Finale des Casino Grand Prix 2015 wieder einen Gesamtsieg für Josef Schwarz jun.
© Andreas Schnitzlhuber
„1999 war ich 19 Jahre alt, da ist der Casino-Gesamtsieg einfach passiert“, erinnert sich Josef Schwarz Junior im Siegerinterview an seinen ersten Titel. „Diesmal war mehr Anspannung und gezielte Vorbereitung dahinter. Umso schöner, dass es funktioniert hat.“

Im Grunddurchgang des Finales in Kammer-Schörfling waren sieben Pferd-Reiter-Paarungen fehlerfrei geblieben. Christoph Obernauer, der als Gesamtführender nach Oberösterreich gereist war, war zu diesem Zeitpunkt nach zwei Abwürfen bereits aus dem Rennen – ihm blieb am Ende Platz vier. Titelverteidiger Dieter Köfler mit Askaban, Christian Schranz mit Quantus und Josef Schwarz auf Pokerface machten sich im Stechen den Sieg untereinander aus. Doch einzig Pepi Schwarz, der als letzter Starter in die Entscheidung gegangen war, blieb von diesem Trio fehlerfrei.

Zwei Cupsiege für Michelle Ruth

Im Nachwuchsbereich krönte die Niederösterreicherin Michele Ruth ihre hoch erfolgreiche Saison mit den beiden Gesamtsiegen im EQWO.net Pony Grand Prix und dem EQUIVA Springcup. Im K&W Youngster Cup wurde die 15-Jährige zudem Zweite hinter dem Oberösterreicher Felix Koller. Den Happy Horse Nachwuchscup gewann die Wiener Children-EM-Finalistin Marie Christine Sebesta.

Casino Grand Prix powered by muki Kammer-Schörfling

1. Josef Schwarz jun. (OÖ), Pokerface 31 | 0 Fehlerpunkte/50,56 Sekunden im Stechen
2. Matthias Hartl (S), Amicelli franco | 0/51,86 im Stechen
3. Dieter Köfler (K), Askaban 15 | 4/45,39 im Stechen
4. Thomas Burger (T), One Million | 4/45,61 im Stechen
5. Christian Schranz (NÖ), Quantus 12 | 4/46,69 im Stechen
6. Daniel Sonnberger (T), Gazelle VT Dauwhof | 4/49,63 im Stechen
7. Zayd Kuzbari (NÖ), Lionell 19 | Verzicht im Stechen
8. Matthias Atzmüller (OÖ), Narumol B | 4,25 Fehlerpunkte/87,24 Sekunden im Grunddurchgang
9. Alfred Greimel (St), Grey Jumper | 4,50/88,30
10. Roland Englbrecht (OÖ), Loki Doki | 8/75,22

Cupwertung Casino Grand Prix powered by muki, Endstand nach 5 Etappen:

1. Josef Schwarz Jun., Oberösterreich, 455 Punkte
2. Dieter Köfler, Kärnten, 410
3. Christian Schranz, Niederösterreich, 365
4. Christoph Obernauer, Tirol, 300
5. Franz Josef Rainer, Kärnten, 260
6. Roland Englbrecht, Oberösterreich, 220
7. Matthias Hartl, Salzburg, 180
8. Thomas Burger, Tirol, 180
9. Rainer Zöger, Steiermark, 170
10. Alfred Greimel, Steiermark, 130

EQWO.net Pony Grand Prix, Endstand nach 5 Etappen:

1. Michele Ruth (NÖ) 540
2. Ludovica Goess-Saurau (B) 330
3. Jana Schöpf (NÖ) 285
3. Sophie Zinsmeister (B) 285
5. Nicole Berner (St) 280

K&W Youngster Cup, Endstand nach 5 Etappen:

1. Felix Koller (OÖ) 410
2. Michele Ruth (NÖ) 375
3. Denise Ruth (NÖ) 355
4. Verena Victoria Riedler (OÖ) 330
5. Nicole Rieger (S) 315

Happy Horse Nachwuchscup, Endstand nach 5 Etappen:

1. Marie Christine Sebesta (W) 530
2. Ines Borth (NÖ) 405
3. Caroline Strnad (NÖ) 330
4. Noelle Ruth (NÖ) 325
5. Lara Stampler-Ullrich (St) 270

EQUIVA Springcup, Endstand nach 5 Etappen:

1. Michele Ruth (NÖ) 380
2. Nani Kulmitzer (K) 365
3. Alexandra Steiner (NÖ) 270
4. Anna Markel (NÖ) 245
5. Ines Pitour (S) 205
5. Eva Zöcklein (NÖ) 205
  • Das könnte Sie auch interessieren