Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
19.02.2013

Juvina wechselt zu David Will

Schon seit Monaten schwebte der drohende Verkauf der ÖWB-Erfolgsstute Juvina wie ein Damoklesschwert über Stefanie Bistan. Den Besitzer hat die Cassini I-Tochter vorerst zwar noch nicht gewechselt, dafür aber den Reiter: Künftig wird Juvina unter dem Deutschen David Will starten.

Bilder aus vergangenen Tagen: Österreichs Sportpferd des Jahres 2012, die sprunggewaltige Schimmelstute Juvina aus dem Besitz von Christian Grossholzner, wird in Zukunft nicht mehr unter der Tirolerin Stefanie Bistan, sondern unter dem Deut © Hervé Bonnaud
Bilder aus vergangenen Tagen: Österreichs Sportpferd des Jahres 2012, die sprunggewaltige Schimmelstute Juvina aus dem Besitz von Christian Grossholzner, wird in Zukunft nicht mehr unter der Tirolerin Stefanie Bistan, sondern unter dem Deutschen David Will im Parcours zu sehen sein.
© Hervé Bonnaud
Bereits während des Vienna Masters Mitte September vergangenen Jahres war gemunkelt worden, dass die Stute aus dem Besitz von Christian Grossholzner zum Verkauf stand. Zu diesem Zeitpunkt soll es auch schon einige Interessenten gegeben haben. Doch vorerst wurde nichts daraus, dem vermeintlich letzten gemeinsamen Auftritt von Steffi Bistan und der sprunggewaltigen Schimmelstute beim CSI5* auf dem Wiener Rathausplatz folgten weitere beim Wiener Pferdefest und im Rahmen der Pappas Amadeus Horse Indoors.

Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben – ein Sprichwort, dass sich im Fall von Juvina nun doch noch bewahrheitet hat - sehr zum Leidwesen der aktuellen Nummer 4 der Top of Austria Rangliste, Steffi Bistan. Wie das skandinavische Internetportal „World of Showjumping“ am Montag berichtete, soll Juvina, die im November mit dem Titel „Sportpferd des Jahres 2012 – Made in Austria“ geehrt worden war, nun dem deutschen B-Kaderreiter David Will zur Verfügung gestellt werden. Der Ortswechsel in den Stall des ehemaligen Bundestrainers der Junioren und Jungen Reiter, Dietmar Gugler, in Südhessen, wo David Will als Bereiter tätig ist, soll die Vermarktungschancen der Stute verbessern.

Mit diesem Reiterwechsel geht dem österreichischen Springsport ein hoffnungsvolles Paar mit großer Zukunftsperspektive verloren. Das Duo Juvina und Steffi Bistan hatte in den vergangenen zwei Jahren für viele sportliche Höhepunkte gesorgt, nicht nur im Young Riders Bereich, sondern auch in der Allgemeinen Klasse. Zu den ganz großen Highlights zählte u.a. der sensationelle sechste Platz im Wiener Hallenderby 2011, bei dem sich die beiden im längsten und schwersten Hallenparcours der Welt mit einer Spitzenleistung ganz vorne inmitten der Weltelite platzieren konnten.
Servus TV AD ab 07.12.2017