Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
10.11.2014

Karin Kosak siegt in Polen

Beim CDI3* in polnischen Zarkzów feierte Karin Kosaks Nachwuchshoffnung Florentino mit den Plätzen eins und zwei ein mehr als gelungenes Grand Prix Debüt auf internationalem Parkett.

Karin Kosak und Florentino © www.kjlewada.pl
Gelungenes Debüt für Karin Kosak und Florentino: Beim ihrem ersten Grand Prix gegen internationale Konkurrenz ging das Steirer Duo als Sieger vom Platz. Da gratuliert auch der britische O-Richter Stephen Clarke (rechts).
© www.kjlewada.pl
Der elf Jahre alte Westfalenwallach von Florestan I hatte sein Talent für den ganz großen Sport bereits bei den diesjährigen Staatsmeisterschaften auf dem Gutenhof bewiesen, wo er unter seiner Reiterin zum Vize-Staatsmeistertitel getanzt war. Die Bestätigung gegen internationale Konkurrenz folgte am vergangenen Wochenende beim CDI3* in Zarkzów, Polen. Mit 68,240 Prozent sicherte sich das österreichische Duo Platz eins im Grand Prix, der Qualifikation für die Kür. Dasselbe Ergebnis schrieben auchh Elena Sidneva und Romeo Star an, jedoch wurden die russischen Routiniers aufgrund der Einzelnoten hinter Kosak und Florentino gereiht.

Am Sonntag folgte dann die Revanche der aktuell auf Rang 61 der Dressurweltrangliste platzierten Russen. Allerdings fiel die Entscheidung denkbar knapp aus. Nur 0,15 Prozent fehlten der Steirerin und ihrem dunkelbraunen Westfalen um den zweiten Sieg in Serie perfekt zu machen. Im Durchschnitt erhielt das Duo von den Richtern 71,5 Prozent, wobei der Richter bei B sogar 74,250 Prozent vergab. Für die Zukunft sehen diese Noten jedenfalls sehr vielversprechend aus!

Die Ergebnisse im Detail gibt’s hier
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier