Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
13.12.2014

Knappe Entscheidungen und zwei Heimsiege beim Voltigier-Weltcup in Salzburg

Sowohl beim Weltcup der Damen als auch im Pas-de-deux waren die Entscheidungen ein echter Nervenkrimi. Am Ende durften sich Lisa Wild sowie Evelyn Freund und Stefanie Millinger über ihren zweiten Weltcup-Etappensieg der Saison freuen.

In einem nervenaufreibenden Duell konnte sich Lisa Wild dank zweier hervorragender Darbietungen erneut gegen WM-Bronzemedaillengewinnerin Simone Jäiser (SUI) durchsetzen. © Daniel Kaiser
In einem nervenaufreibenden Duell konnte sich Lisa Wild dank zweier hervorragender Darbietungen erneut gegen WM-Bronzemedaillengewinnerin Simone Jäiser (SUI) durchsetzen.
© Daniel Kaiser
Mit einer sensationellen 8,922 setzte sich die Salzburgerin Lisa Wild auch im zweiten Durchgang ganz knapp gegen Simone Jäiser (CH), Bronzemedaillengewinnerin der Weltreiterspiele in Caen, durch, die nach erneut deutlichen Abzüge in der Pferdenote auf 8,914 Punkte kam. Damit musste sich die Schweizerin, wie schon beim Weltcup in München, erneut der Salto-Queen vom UVT Salzburg Wals geschlagen geben.

Für Lisa Wild, war der Start bei der Mevisto Horse Indoors ein Erfolg auf ganzer Linie. Dank ihres zweiten Sieges behält die Salzburgerin weiterhin die Führung im Voltigier-Weltcup der Damen – und turnte so ganz nebenbei auch noch zu einer neuen persönlichen Bestwertung auf internationalem Parkett, die nur noch einen Hauch von der magischen 9,0 entfernt ist.

Direkt hinter der Drittplatzierten Regina Burgmayr aus Deutschland (8,450), bestätigte die Niederösterreicherin Isabel Fiala auf Pink Floyd, longiert von Veronika Greisberger, ihre ausgezeichnete Form und holte bei ihrem Weltcup-Debüt den hervorragenden 4. Platz (8,364), unmittelbar vor der zweifachen Weltcupgewinnerin Anna Cavallaro (8,324) aus Italien.
Für Evelyn Freund und Stefanie Millinger hat sich das Trainingscamp in der Zirkusschule des weltberühmten Cirque du Soleil offenbar ausgezahlt: Bei der Mevisto Amadeus Horse Indoors holten die beiden Salzburgerinnen ihren 2. Sieg in Folge. © Daniel Kaiser
Für Evelyn Freund und Stefanie Millinger hat sich das Trainingscamp in der Zirkusschule des weltberühmten Cirque du Soleil offenbar ausgezahlt: Bei der Mevisto Amadeus Horse Indoors schafften die beiden Salzburgerinnen erstmals den Sprung über die magische 9,0-Marke.
© Daniel Kaiser
Hochspannung auf Weltklasseniveau bot auch die Entscheidung im Weltcup der Paar-Voltigierer. Hatten am Vortag noch die Welt- und Europameister Lukas Wacha und Jasmin Lindner die Nase um einen Hauch vorne gehabt, drehten beiden Salzburgerinnen Evelyn Freund und Stefanie Millinger den Spieß im entscheidenden zweiten Durchgang noch einmal um. Mit neuer persönlicher Bestwertung in Form von ungemein starken 9,089 Punkten sicherten sich die Lokalmatadorinnen auf Erfolgspferd Robin unter der Longenführung von Nina Rossin ihren zweiten Weltcup-Erfolg in Serie während sich das Tiroler Star-Duo wie schon in München der Konkurrenz aus dem eigenen Land geschlagen geben musste (8,933). Mit ihrem neuerlichen Triumph übernehmen Millinger/Freund auch die Führung im Pas-de-deux-Weltcup.
Lukas Wacha und Jasmin Lindner mussten sich mit ihrer WM-Gold-Kür zum zweiten Mal nach München geschlagen geben. © Daniel Kaiser
Lukas Wacha und Jasmin Lindner mussten sich mit ihrer WM-Gold-Kür zum zweiten Mal nach München geschlagen geben.
© Daniel Kaiser
Völlig unangetastet turnte Nicolas Andreani bei den Herren zum Sieg. Auf Ramazotti (Longe: Elke Schelp-Lensing) ließ der Franzose seine Mitstreiter im zweiten Durchgang mit 8,890 Punkten ganz klar hinter sich. Während sich Lukas Klouda wie schon am Vortag erneut auf Rang 3 einreihte, tauschten Lukac Adam (SVK) und Julian Wilfing (GER) in Runde zwei die Plätze - allerdings ohne Auswirkungen auf das Endergebnis, das Nicolas Andreani vor Julian Wilfing und Lukas Klouda sah.

Alle Ergebnisse im Detail können Sie hier nachlesen.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD