Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
02.05.2014

Linz: Gelungener Auftakt für Hugo Simon und C.T.

Auch in der vierten Woche des Linzer Pferdefestivals glänzte Österreich bereits am ersten Turniertag. Hugo Simon und sein Holsteinerwallach C.T. holten sich am Donnerstag einen rasanten Sieg in der ersten Gold Tour des Wochendes.

Hugo Simon und C.T. auf dem Weg zum Auftaktsieg in Linz. © Linzer Pferdefestival
Hugo Simon und C.T. auf dem Weg zum Auftaktsieg in Linz.
© Linzer Pferdefestival
Hugo Simon auf E.T. hieß es viele Jahre. Nun hat der Steirer mit dem zehnjährigen Holsteiner C.T. ein neues Erfolgspferd im Gepäck. Und die Begeisterung der Besitzer ist groß, ist er doch das erste Pferd, das nach neun Jahren die Fliegenhaube und das Vorderzeug des siegreichen E.T.'s übernimmt. „Ich liebe dieses Pferd, es gab zuvor noch kein Pferd, das das tragen durfte“, so Margit Simon.
C.T. steht seinem Vorgänger anscheinend in nichts nach, denn trotz hohem Tempo und engen Wendungen berührte er keine Stange und kam mit weißer Weste in einer Zeit von 73,61 Sekunden als erster ins Ziel. Dicht auf den Fersen war dem Paar lediglich der Pole Lukasz Appel, der mit seinem achtjährigen Quite Donaldson den 1,40 m-Parcours in 73,76 Sekunden beendete und sich somit den zweiten Rang verdiente. Auf den dritten Platz ordneten sich William James Passy (AUS) und Yirrkala Cortina mit einer Zeit von 76,07 Sekunden.
Hugo Simon ging ebenfalls mit Freddy 7 an den Start. Mit 70,89 Sekunden errit das Paar die Bestzeit des Bewerbs und kassierte im rasanten Tempo einen Abwurf. Somit gabs nur Rang elf hinter Christoph Sonnleitner (OÖ) auf Chem Weld’s Baltimore. Als beste österreichische Amazone konnte sich Julia Bieler (W) mit Lapollo auf Rang sechs platzieren.
Auch in den anderen Touren war Österreich immer Vorne dabei. Matthias Atzmüller (OÖ) auf Activity B und Hugo Simon auf Chateau B holten Rang zwei und drei nach der Russin Aleksandra Pushkarskaya auf Safar in der 1,30m-Silber Tour.
Rang drei und vier in der 1,20m-Bronze Tour gingen an unsere Amazonen Romana Hartl (OÖ) auf Barny 4 und Julia Bieler auf King Lordy.
Alle Ergebnisse im Detail gibt's auf www.reitergebnisse.at.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier