Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
16.04.2018

Linz: Willi Fischer gewinnt seinen ersten Grand Prix

Der erste internationale Grand Prix-Sieg ist für jeden Springreiter ein ganz besonderer Moment in seiner Karriere. Für Willi Fischer war es am gestrigen Sonntag beim Linzer Pferdefestival so weit. Im Sattel von Colmar setzte sich der 23 Jahre alte Oberösterreicher im Stechen gegen die Konkurrenz durch.

Mit einem Spitzenritt im Stechen holte Willi Fischer mit Colmar den Sieg im CSI2* Grand Prix von Linz Ebelsberg. © Tomas Holcbecher
Mit einem Spitzenritt im Stechen holte Willi Fischer mit Colmar den Sieg im CSI2* Grand Prix von Linz Ebelsberg.
© Tomas Holcbecher
Der „Pechvogel des Jahres 2017“ darf wieder strahlen. Willi Fischer, der den European U25-Youngster Cup bis zur letzten Station in Salzburg angeführt und dann doch noch verloren hatte, triumphierte beim ersten CSI** der Saison in Linz-Ebelsberg

Fischer war mit seinem bewährten Colmar der letzte rot-weiß-rote Trumpf im Grundparcours des Sprehe Grand Prix - und dieser stach. In der Entscheidung, für die sich sechs Pferd-Reiter-Paare qualifiziert hatten, blieb das von Thomas Frühmann gecoachte Spitzentalent cool. Fischer und Colmar gewältigten auch das Stechen des 1,45m-Springens ohne Fehler. Das schafften außer ihnen nur noch Michael Eichler und Colour Line, allerdings verpasste das Deutsche Duo Fischers Top-Zeit von 45,84 Sekunden gleich um ganze vier Sekunden. Platz drei ging an den schnellsten Vier-Fehler-Ritt im Stechen. Für den sorgten Tobias Bachl (GER) und Cicera de la Vayrie B (4/46,66). Josef Schwarz wurde als zweitbester Österreicher Elfter.

Das Silber Tour-Finale gewann der Pole Hubert Kierznowksi, der Ennser Matthias Raisch (OÖ) wurde wie schon in der GP-Qualifikation am Samstag mit Magic Dritter.

In der Big Tour, dem Einstern-GP, siegte Josef Schwarz (OÖ) auf Candy vor Matthias Raisch mit Seigneur de Semilly.

Weitere Klassensiege holten Aleksandra Kierznowska (POL) und Lizanna Kiss (HUN).

Alle Ergebnisse im Detail gibt's hier.
Nacht der landwirtschaft
  • Nacht der Landwirtschaft 2018 - jetzt Karten sichern! © Archiv