Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
26.03.2014

London: Karriere mit vorzeitigem Ablaufdatum?

Wie alle Pferde des insolventen niederländischen Springstalles Eurocommerce kommt auch Olympia-Silbermedaillengewinner London im Rahmen einer Online-Zwangsversteigerung unter den Hammer. Allerdings könnten die Tage seiner großen Erfolge schon bald ein Ende haben.

Unter Gerco Schröder sprang London zu zahlreichen großen Siegen, darunter eine silbermedaile bei den Olympischen Spielen von London. Doch die großen Sportkarriere könnte für den zwölfjährigen Hengst bald vorbei sein. © Tomas Holcbecher
Unter Gerco Schröder sprang London zu zahlreichen großen Siegen, darunter eine silbermedaile bei den Olympischen Spielen von London.
© Tomas Holcbecher
Davon scheint zumindest Londons ehemaliger Besitzer Ger Visser Jr. auszugehen. In einem Schreiben an Gläubiger und Insolvenzverwalter des Stalls Eurocommerce hat der ehemalige Immobilienmagnat seinen persönlichen Eindruck über den jeweiligen Gesundheitszustand sämtlicher Eurocommerce-Pferde zu Papier gebracht. Vor allem der Star der Auktionslots, der mit 4 Millionen Euro ausgerufenen Belgische Warmbluthengst London, scheint ein echtes Sorgenkind zu sein.

Immer wieder habe der Hengst mit teils extrem schlechten Blutwerten zu kämpfen, so Visser, die übermäßigem Stress geschuldet seien. Im Vorjahr wurde der Nabab de Reve-Sohn deshalb nur noch sehr begrenzt eingesetzt - trotzdem holte der sprunggewaltige Fuchs unter Gerco Schröder in dieser Zeit in Doha und Wien zwei Siege auf 5-Sterne-Niveau.  Ende November wurde London nach enttäuschenden Leistungen, die Visser auf den angeschlagenen Gesundheitszustand des Hengstes zurückführt, wieder eine Pause verordnet. Diese dauert, mit Ausnahme eines kurzes Intermezzos in Spanien, bis dato an.

Neben den schlechten Blutwerten laboriere London zudem an Knieproblemen, die regelmäßig behandelt würden. Vissers Einschätzung nach bleiben dem zwölfjährigen Olympia-Silbermedaillengewinner voraussichtlich nur noch zwei Jahre im großen Sport.

Immerhin gibt es für London noch die Aussicht auf eine zweite Karriere: als Deckhengst. Seine ältesten Nachkommen in den Niederlanden gelten zumindest als vielversprechend, allen voran der bereits gekörte Capriati van de Wolfsakker. 2014 wird der erste Fohlenjahrgang in Deutschland erwartet.
Servus TV AD ab 07.12.2017