Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
02.06.2017

Lord Perry W für Österreich gekört

Österreichischen Warmblutzüchtern steht ab sofort ein weiterer Hengst zur Verfügung. Der hannoversch gezogene Lord Perry W wurde am Mittwoch aufgrund seiner Eigenleistung in Stadl-Paura gekört.

Gekört für die österreichische Warmblutpferdezucht: Lord Perry W von Lord Pezi © Sonja Bauer
Gekört für die österreichische Warmblutpferdezucht: Lord Perry W von Lord Pezi
© Sonja Bauer
Im Rahmen einer Hofkörung erhielt der achtjährige Lord Pezi-Sohn aus einer Pik Junior-Mutter am Mittwoch das Körsiegel der ARGE Warmblutzucht Österreich. Es ist allerdings nicht sein erstes. Bereits 2012 holte sich der schicke Braune bei der Oldenburgerhengstkörung in Vechta das begehrte Prädikat ab. 2013 folgte die Hengstleistungsprüfung in Schlieckau, die er ebenso erfolgreich abschloss.

Sein Weg führte Lord Perry schließlich in den Zucht- und Ausbildungsstall Winter im burgenländischen Rudersdorf. Dort verbuchte er bereits im Alter von sechs Jahren unter Martina Winter erste Platzierungen in Springen der Klasse S. Inzwischen sind noch einige mehr hinzugekommen, weshalb sich der Hengst für eine Körung über Eigenleistung empfahl. Die wurde ihm nun in Stadl-Paura zuteil.

Lord Perry W führt damit die lange Liste erfolgreicher Lord Pezi-Nachkommen fort. Der Oldenburger zählt laut Ranking des WBFSH zu den besten Springvererbern der Welt. Seine Nachkommen sind u. a. der Oldenburger Landeschampion Lord Petz, der OS-Prämienhengst Lord Pezi Junior und der Hannoveraner Prämienhengst Lord Fauntleroy.

ps
Servus TV AD ab 07.12.2017