Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
25.10.2012

Lost in Heldenberg

Wenn beim Besuch des Sommerquartiers der Lipizzaner nichtmal mehr das Navi hilft, dann ist wenigstens auf eine Verlass: Hofreitschuldirektorin Elisabeth Gürtler.

RI_201211 © Archiv
© Archiv
Neulich beim Hintergrundgespräch im Lipizzaner-Sommerquartier und Ausbildungsstall am Heldenberg in Kleinwetzdorf: Ganz gegen meine Gewohnheit bin ich eine Viertelstunde zu früh vor Ort, mache das aber durch völlige Orientierungslosigkeit wieder wett. Nach mehrmaligem Verfahren auf einer Fläche von Billaparkplatzgröße erklimmen der Redaktionshund und ich den Heldenberg zu Fuß. Auch nicht besser, aber immerhin stört kein Navi mit unqualifizierten Zwischenrufen. Schließlich ein Anruf bei Elisabeth Gürtler: „Wo sind Sie – und wo bin ich?“ Nach mehreren Versuchen, mich zu lotsen, meint EG leicht resigniert, ich solle einfach irgendwo hineingehen. Am besten in einen Stall. Einen Stall erkenne ich, das macht die Sache einfacher. Aber zunächst sind da nur Koppeln. Wir hanteln und so lange an den Koppeln entlang, bis sie zu Stall werden.

Eine Tür mit Schild: Kein Eintritt. Rundum nur Koppelzäune, kein Weg am Stall vorbei. Kurz überlege ich, den Rückzug anzutreten. Probiere dann aber doch, ob die Türe aufgeht. Sie geht. Ein langer, leerer Gang, noch ein langer, leerer Gang. Links und rechts Pferdeboxen. Menschliche Stimmen in der Ferne: Elisabeth Gürtler und die sichtlich amüsierten restlichen TeilnehmerInnen am Pressetermin kommen auf uns zu: ein Gefühl, als ob ich auf der Bühne statt im Parkett gelandet wäre. Urpeinlich, wie meine Tochter sagen würde.

Nach einer Stunde hintergründigen Gesprächs im kalten Boxengang bietet EG an, den bibbernden Redaktionshund in ihr Auto zu setzen. Oder noch besser: uns beide zu meinem Auto zu fahren. Vorgeblich, weil ihr der frierende Hund leid tut. Viel wahrscheinlicher aber, weil sie mir nicht zutraut, mein Auto jemals ohne fremde Hilfe wiederzufinden.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier