Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
11.12.2014

MAHI: Buchner und Pachler für European Youngster Cup-Finalspringen qualifiziert

Im ersten Qualifikationsspringen zum EY-Cup-Weltfinale waren die Nachwuchstalente aus Deutschland mit acht Pferd-Reiter-Paaren unter den Top 11 klar tonangebend. Mitten drin im deutschen Pulk sicherten sich die beiden Österreicherinnen Melanie Buchner und Theresa Pachler mit den Plätzen 6 und 7 schon beim ersten Anlauf ihr Ticket fürs große Finale am Sonntag.

Theresa Pachler und Acorada holten Platz sieben im EY-Cup Qualifikationsspringen am Donnerstag. © Tomas Holcbecher
Theresa Pachler und Acorada holten Platz sieben im EY-Cup Qualifikationsspringen am Donnerstag.
© Tomas Holcbecher
Sowohl Melanie Buchner (S) mit Zilton (0/68,48) als auch Theresa Pachler (NÖ) mit Acorada (0/69,38) meisterten das Zeitspringen über 1,40 m mit blütenweißer Weste. In Sachen Schnelligkeit hatte ihnen die Konkurrenz allerdings einiges voraus. Vor allem der Deutsche Philipp Makowei, der seine zehnjährige Mecklenburger Stute Afp S Chantal gesattelt hatte, quetschte Zehntel um Zehntel aus dem Parcours und galoppierte nach unschlagbaren 61,99 Sekunden über die Ziellinie. An dieser Zeit bissen sich auch seine Teamkollegen Maximilian Schmid (0/63,09) und Jana Wargers (0/65,54) die Zähne aus, die sich auf den Plätzen 2 und 3 einreihten.

Am Samstag haben die U25-ReiterInnen – darunter mit Stefanie Bistan,  Rosa Schrot, Alessandra Reich und Sabrina Pollhammer noch vier weitere heimische Talente - noch einmal die Möglichkeit sich für das große Finale am Sonntag zu qualifizieren.

Ergebnisse
Servus TV AD ab 07.12.2017