Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
06.12.2015

MAHI: Harald Siegl schlägt Olympiasieger Michael Jung

Die Indoor-Vielseitigkeit der Amadeus Horse Indoors hat sich in den vergangenen Jahren zum absoluten Stimmungsgarant gemausert. Diesmal gab’s für die heimische Fangemeinde gleich doppelt Grund zum Jubeln denn mit Harald Siegl mischte ein Österreicher um den Sieg mit.

Rasant, spannend, actiongeladen: Die Hallenvielseitigkeit bei den Mevisto Amadeus Horse Indoors. © Daniel Kaiser
Rasant, spannend, actiongeladen: Die Hallenvielseitigkeit bei den Mevisto Amadeus Horse Indoors.
© Daniel Kaiser
Der Oberösterreicher hatte am späten Samstagabend seinen bewährten Louis W gesattelt – und der machte im ansprechenden Parcours, der über 21 größtenteils feste Hindernisse wie Fässer, Hecken, Trakehnergraben oder Bambusrolle führte, alles richtig, leistete sich keinen Fehler und brachte seinen Reiter nach 114,87 Sekunden sicher ins Ziel. Ganze elf Sekunden schneller meisterte die Deutsche Freya Füllgraebe auf ihrem 18-jährigen Wallach Oje Oje den Parcours. Das hohe Tempo ging etwas zulasten der Genauigkeit, das Duo verzeichnete einen Abwurf der ihrer Zeit in Form von vier Strafsekunden aufaddiert wurde (107,08). Auch Füllgraebes Landsfrau Charlotte Whittaker wäre mit 113,91 Sekunden schneller gewesen als das österreichische Duo, doch auch dieses Paar kam nicht ohne Springfehler durch, sodass sich Siegl am Ende über den starken zweiten Platz freuen durfte. Vielseitigkeist-Superstar und Vorjahressieger Michael Jung (GER) musste sich mit dem erst siebenjährigen Lennox nach einem Springfehler mit Rang fünf zufrieden geben.

Für weitere Platzierungen aus österreichischer Sicht sorgten Katrin Khoddam-Hazrati mit Flashlight KF (7.), Christoph Fenz mit Sir Quando (10.), Michael Spörk mit Franz Josef (11.) und Daniel Dunst mit Miami Forever (12.).

Die Ergebnisse im Detail gibt’s hier.
  • Das könnte Sie auch interessieren