Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
05.12.2015

MAHI: Zakariasson beste Dame, Breen bester Herr

Am Samstagnachmittag gab es die zweite Chance, sich für den mit 100.000 Euro dotierten Grand Prix zu qualifizieren. Für die Herren im Parcours ging’s in der Amadeus Men Trophy zur Sache, die Damen ritten in der Mevisto Ladies Tour um Preisgeld und einen Startplatz für Sonntag.

Alice Janout und Wodka Lime © Tomas Holcbecher
© Tomas Holcbecher
Bei den Herren setzte sich der Ire Shane Breen auf Undicci durch. Er benötigte für 1,50 m Parcours gerade einmal 60,93 Sekunden. Das konnte nach ihm keiner mehr toppen. Am nächsten kam das Franzosen-Duo Olivier Robert und Quenelle du Py der Bestmarke. Bei ihnen blieb die Uhr nach 61,65 Sekunden stehen. Jur Vrieling (NED) und Arezzo VDL holten mit einem fehlerfreien Ritt in 61,68 Sekunden Rang drei.

Von den heimischen Paaren blieb keines ohne Abwurf. Für die beste Platzierung aus österreichischer Sicht sorgte der Salzburger Jürgen Krackow mit Ailonka auf Rang 13 (4/65,46).

Zweiter Streich für Zarakiasson

Bei den Damen wiederholte Linn Zakariasson ihren Sieg vom Donnerstag. Die Schwedin und ihr Uqaulin du Bosquetiau benötigten für ihre fehlerferie Runde lediglich 64,67 Sekunden, die locker für Platz eins reichten. Zweite wurden Katharina Offel (UKR) und Sky Fly Sb (0/65,95), die Meredith Michaels-Beerbaum (GER) und Unbelievable knapp auf Rang drei verwiesen (0/66,02).  

Auch Alice Janout und ihr Schimmel Wodka Lime leisteten sich keinen Abwurf, allein die Zeit sollte nicht ganz reichen. Für 72,11 Sekunden gab es einen Fehlerpunkt und Rang vier. Romana Hartl (OÖ) erreichte auf Clever Be B (9/72,24) Platz zwölf.

Ergebnisse
  • Das könnte Sie auch interessieren