Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
10.12.2017

Marcel Marschall wird Salzburg Champion, Gerfried Puck Sechster

Beim mit 40.000 Euro dotierten Hauptspringen am Samstagabend gab es kein Vorbeikommen am Deutschen Marcell Marschall. Er siegte auf Fenia van Klapscheut mit der klar schnellsten Runde im Stechen. Für das beste österreichische Ergebnis sorgte Gerfried Puck auf Rang sechs.

Marcel Marschall und Fenia Van Klapscheut auf dem Weg zum Sieg im Championat von Salzburg © m|press|ions - Daniel Kaiser
Marcel Marschall und Fenia Van Klapscheut auf dem Weg zum Sieg im Championat von Salzburg
© m|press|ions - Daniel Kaiser
16 Sprünge mit einer Maximalhöhe von bis 1,55 m galt es fehlerfrei zu überwinden um im mit 40.000 Euro dotierten PAPPAS Championat von Salzburg ins Stechen zu kommen. Dies schafften 10 der 32 Reiter/Pferd-Paare und schlussendlich ging die Siegesprämie von 10.000 Euro an Marcel Marschall aus Deutschland. Im Sattel der zehnjährigen belgischen Stute Fenia van Klapscheut gelang ihm nach einem fehlerfreien Grundparcours auch noch eine sensationelle Stechrunde und damit der Sieg (0/36,52) im PAPPAS Championat von Salzburg.
 
Auf Platz zwei standen der 28-jährige Franzose Emeric George und sein erst 9-jähriger Fuchswallach Chopin des Hayettes, die 38,09 Sekunden bis ins Ziel brauchten. Jaroslaw Skrzyczynski (POL) scheint sich definitiv wohl zu fühlen in der Salzburgarena, denn nach einem ersten und einem siebenten Platz in den CSI4-Stern Springen am Freitag, platzierte er sich auch in diesem Springen im Spitzenfeld. Mit Calevo, einem achtjährigen Oldenburger, wurde er in 38,39 Sekunden Dritter.
Einmal mehr bester Österreicher: Gerfried Puck ritt mit Bo auf Platz sechs. © Tomas Holcbecher
Einmal mehr bester Österreicher: Gerfried Puck ritt mit Bo auf Platz sechs.
© Tomas Holcbecher
Alpenspan-Reiter Gerfried Puck (ST) glänzte bereits am Donnerstag und Freitag in den 4-Stern Springen als bester Österreicher. Auch heute gelangen ihm mit seiner Schimmelstute Bo zwei starke Runden, die mit Platz sechs belohnt wurden. Ein Abwurf im Umlauf und Platz zwölf war das Ergebnis von EM-Reiter Christian Rhomberg (V) und seinem Top-Pferd Saphyr des Lacs.

Alle Ergebnisse im Detail gibt’s hier.

PM
Nacht der landwirtschaft
  • Nacht der Landwirtschaft 2018 - jetzt Karten sichern! © Archiv