Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
10.02.2014

Marcus Ehning gewinnt Weltcupspringen in Bordeaux

Mit einem Sieg des Deutschen Marcus Ehning auf Cornado NRW endete die neunte Etappe des Weltcups Springen der Westeuropaliga im französischen Bordeaux. Und auch für Stefan Eder gab's Weltcuppunkte.

Mit seinem Sieg in Bordeaux führt Marcus Ehning nun auch die  Weltcup-Gesamtwertung an. © Fred Chehu/FEI
Mit seinem Sieg in Bordeaux führt Marcus Ehning nun auch die Weltcup-Gesamtwertung an.
© Fred Chehu/FEI
In einem äußerst spannenden Stechen setzte sich der 39-Jährige mit seinem westfälischen Landbeschäler (v. Cornet Obolensky) gegen seine zwölf Mitbewerber durch. Der dreifache Finalsieger des Weltcups (2003, 2006, 2010) lieferte mit seinem Hengst eine fehlerfreie Runde in 35,45 Sekunden ab und durfte dafür eine Siegprämie von knapp 50.000 Euro einstreichen.

Die Plätze zwei und drei gingen an Roger Yves Bost (Frankreich) mit Castle Forbes Myrtille Paulois (null Strafpunkte in 35,66 Sekunden) und Pius Schwizer (Schweiz) mit Toulago (null Strafpunkte in 35,83 Sekunden).

Stefan Eder und Chilli van Dijk NRW präsentierten sich in guter Form, leider kassierte das Salzburger Duo im Grundumlauf einen Abwurf, der den Einzug ins Stechen verhinderte. Für den schnellsten Vier-Fehler-Ritt gab's immerhin den guten 14. Rang, der Eder drei Punkte für die Weltcup-Gesamtwertung einbrachte, wo er aktuell mit gesamt neun Punkten auf Rang 49 liegt.

Die Ergebnisse im Detail gibt's hier.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD