Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
09.04.2018

Max Kühner verzichtet auf Weltcupfinale

Erst war er draußen, dann drin und jetzt doch wieder nicht dabei: Max Kühner verzichtet auf einen Start beim Weltcupfinale in Paris.

Max Kühner wird doch nicht beim Weltcupfinale in Paris starten. © Tomas Holcbecher
Max Kühner wird doch nicht beim Weltcupfinale in Paris starten.
© Tomas Holcbecher
Vor wenigen Tagen hatte Max Kühner auf seiner Facebookseite noch die Freudensmeldung gepostet: Die Absagen von Christian Ahlmann (GER) und Alberto Zorzi (ITA) verschafften dem Wahl-Tiroler als zweitem Nachrücker doch noch einen Startplatz beim Weltcupfinale (11. bis 15. April) - quasi auf den letzten Drücker. Für den gebürtigen Münchner wäre es die dritte Finalteilnahme in Folge gewesen.

Doch daraus wird nun nichts. Max Kühner und seine beiden Pferde Chardonnay und Cielito Lindo werden nicht die die französische Metropole reisen. Als Grund für den Startverzicht gab Kühner die Kurzfristigkeit der Entscheidung an. Er wolle seinen Pferden das Turnier ohne die entsprechende Vorbereitung nicht zumuten. „Manchmal ist in unserem Sport weniger langfristig gesehen einfach mehr“, so Kühner auf Anfrage der Pferderevue.

ps
 
Nacht der landwirtschaft
  • Nacht der Landwirtschaft 2018 - jetzt Karten sichern! © Archiv