Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
15.07.2014

Max-Theurers lassen Cappeln-Turnier wieder aufleben

Vier Jahre ist es her, dass das Gestüt Vorwerk in Cappeln (GER), seit 2009 im Besitz der Familie Max-Theurer, Schauplatz eines internationalen Dressurturniers war. Doch aus Ermangelung einer passenden Generalprobe für die Weltreiterspiele in der Normandie hat man das Dressur Cappeln International kurzfristig wieder ins Leben gerufen.

Weil es keine terminlich passende Generalprobe für die Weltreiterspiele in der Normandie gab, richtet Familie Max-Theurer auf Gestüt Vorwerk in Cappeln (GER) von 1. bis 3. August nun einfach selbst  noch ein Turnier aus. © Tomas Holcbecher
Weil es keine terminlich passende Generalprobe für die Weltreiterspiele in der Normandie gab, richtet Familie Max-Theurer auf Gestüt Vorwerk in Cappeln (GER) von 1. bis 3. August nun einfach selbst noch ein Turnier aus.
© Tomas Holcbecher
Das kurzfristig von Familie Max-Theurer für 1. bis 3. August anberaumte Dressur-Event auf Vier-Sterne-Niveau soll vor allem der Vorbereitung auf die Weltreiterspiele Ende August dienen. „Beim Blick in den Turnierkalender haben wir festgestellt, dass ein Turnier zur unmittelbaren Vorbereitung auf das Championat in der Normandie eigentlich fehlt“, erklärt Sissy Max-Theurer, „und uns dann spontan entschlossen, diese Lücke zu schließen.“ Damit ist Familie Max-Theurer nach dem CDI4* auf Schloss Achleiten nun ein zweites Mal im Jahr Gastgeber eines hochkarätigen internationalen Dressurturniers.

Den Termin Anfang August findet nicht nur Familie Max-Theuer ideal zur WEG-Vorbereitung. Neben Vici Max-Theuer haben sich bereits zahlreiche internationale Top-Stars der Szene angekündigt. Und auch das Richterkollegium ist hochkarätig besetzt: es fungieren fünf Fünf-Sterne-Richter, von denen drei auch bei den Weltreiterspielen in der Normandie ihres Amtes walten werden.

Das Programm von Dressur Cappeln International sieht insgesamt sechs Prüfungen vor. Am Freitag wird der Qualifikations-Grand Prix für die Kür am Samstag ausgetragen und der Qualifikations-Grand Prix für den Special am Sonntag. Die Kleine internationale Tour hat am Samstag den St. Georges und am Sonntag die Inter I auf dem Programm.