Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
24.07.2014

Medaillenreigen beim Youth World Cup Westernreiten

Anfang Juli trafen sich Jugendliche aus 16 Nationen in Texas um sich untereinander beim Youth World Cup zu messen. Jennifer Schranz und Nina Dan lieferten Österreichs Vorzeigeleistungen und holten Gold im Western Pleasure sowie Silber und Bronze im Cutting.

Team Austria mit Trainerin Johanna Grabner bei dem Youth World Cup Westernreiten 2014 in Bryan-College (Texas). © AQHA Austria
Team Austria mit Trainerin Johanna Grabner bei dem Youth World Cup Westernreiten 2014 in Bryan-College (Texas).
© AQHA Austria
Jennifer Schranz in Siegerlaune © AQHA Austria
Jennifer Schranz in Siegerlaune
© AQHA Austria
Alle zwei Jahre findet diese von der AQHA USA initiierte Veranstaltung statt und bietet jungen Westernreitern aus der ganzen Welt die Möglichkeit von den besten Trainern zu lernen und top ausgebildete Pferde zu reiten. Diese werden von Trainern und Besitzern aus der Umgebung zur Verfügung gestellt, was für die Jugendlichen eine weitere Herausforderung darstellt. Denn oft unterstehen die Tiere in den fremden Ländern andere Ausbildungswege und Reitweisen, worauf sich die Reiter in kürzester Zeit einstellen müssen.
Dieser Aufgabe haben sich heuer sechs österreichische Reiterinnen gestellt und mit Bravur gemeistert. Viktoria Weissenböck, Nina Dan, Lara Käfer, Jennifer Schranz, Nina Priemayer sowie Vanessa Winkler (Ersatzreiterin) nahmen am World Cup unter der Betreuung von Johanna Grabner (Coach) und Ivonne Stückler (Manager) teil. Vom 4. bis zum 12. Juli wurden sie in Lehrgängen (Clinics) in verschiedenen Disziplinen unterrichtet um sich anschließend mit den anderen Nationen zu messen.
Nina Dan, Vize-Welt-Cupsiegerin im Cutting! © WOHLMANN/NÖN
Nina Dan, Vize-Welt-Cupsiegerin im Cutting!
© WOHLMANN/NÖN

Gold, Silber, Bronze für Rot-Weiß-Rot

Die Schülerin von Gerold Dautzenberg, Nina Dan, lieferte gleich am Auftakttag der Bewerbe die erste Glanzleistung im Cutting. Mit dem Wallach „Sun Daze Badge“ (Besitzer Casey Crouch) konnte die 14-jährige die Richter - unter anderem den renommierten Teddy Johnson - voll und ganz von sich überzeugen und holte Silber und Bronze im Jugend-Weltcup. Lara Käfer aus Hofstetten-Grünau (NÖ), - die auch am Start war hatte leider nicht ganz so viel Glück mit den Kühen - lieferte aber dennoch eine tolle Performance ab.
Für die meisten Top-Platzierungen sorgte Jennifer Schranz: dritter Platz in der Western Pleasure mit Zippos Alamitos Gold, vierter Platz in der Western Horsemanship sowie ein fünfter Platz in der Hunter under Saddle mit Diversichip. Das absolute Highlight erfolgte jedoch am Finaltag! Erneut präsentierte Jennifer mit Zippos Alamitos Gold im Western Pleasure eine beeindruckende Performance und sicherte sich die Goldmedaille in dieser Disziplin.
Auch Lara Käfer hat sich beim Youth World Cup der Aufgabe des Cuttings gestellt! © AQHA Austria
Auch Lara Käfer hat sich beim Youth World Cup der Aufgabe des Cuttings gestellt!
© AQHA Austria

Positives Fazit

Die AQHA Austria ist stolz auf das österreichische Team 2014! „Alle österreichischen Teilnehmerinnen haben eine super Leistung abgeliefert und sich von Mal zu Mal gesteigert. Das Niveau auf diesem Turnier war ausgesprochen hoch, sodass man sich keine Fehler erlauben konnte und manchmal die Nerven etwas blank lagen“, so Saadi Abdou, Präsident der AQHA Austria.
Bereits jetzt ist der Vorstand auf der Suche nach interessierten und talentierten ReiterInnen für den Youth World Cup 2016 in Australien. Wer Österreich bei diesem Event vertreten möchte findet weitere Informationen auf der AQHA Website oder direkt bei Jugendreferentin Johanna Grabner.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD