Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
27.03.2011

NADA übernimmt Dopingkontrollen

Damit machen die Deutschen einen wichtigen Schritt in Richtung fairer Pferdesport, denn ab dem 1. April werden erstmals die Pferde des Bundeskaders auch im Training auf Doping kontrolliert.

NADA kontrolliert Pferde © Claudia Otte - Fotolia.com
Für Deutschlands Bundeskader-Pferde gibt es künftig auch im Training Medikationskontrollen.
© Claudia Otte - Fotolia.com
Gemäß dem zwischen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und der Nationalen Anti Doping Agentur abgeschlossenen Zwei-Jahres-Vertrag wird die NADA künftig auch Medikationskontrollen bei Pferden außerhalb von Wettkämpfen durchführen. Bislang kontrollierte die Agentur nur die Reiter der olympischen Disziplinen Dressur, Springen und Vielseitigkeit im Training und Wettkampf.

Für die Wettkampfkontrollen der Pferde bei nationalen Turnieren in Deutschland ist weiter die FN verantwortlich. „Durch die Einführung von Trainingskontrollen und deren Übergabe in den Verantwortungsbereich der NADA ist uns ein weiterer Schritt in Richtung ‚fairer Pferdesport’ gelungen“, sagte FN-Generalsekretär Soenke Lauterbach. „Die rechtlichen und vertraglichen Grundlagen für die Trainingskontrollen wurden geschaffen. Jetzt gilt es die Details für die praktische Umsetzung zu klären.“
Bei der NADA, die mit der Pferdekontrolle Neuland betritt, wird für diese neue Aufgabe ein Veterinär-Mediziner eingestellt. Die Finanzierung ist über die Beauftragung durch die FN abgedeckt.

Quelle: Pressemitteilung
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier