Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
18.05.2014

Nachwuchstalente vorne beim Casino Grand Prix in Lamprechtshausen

Bei der zweiten Etappe der laufenden Casino Grand-Prix-Serie gaben die Jungen den Ton an: Der 23-jährige Vorarlberger Christian Rhomberg siegte vor Oberösterreichs Romana Hartl (24 Jahre). Dritter wurde Josef Schwarz jun.

Überraschungssieger im Casino Grand Prix von Lamprechtshausen: Christian Rhomberg (V) und Cornetta © Andreas Schnitzlhuber | www.scan-pictures.net
Überraschungssieger im Casino Grand Prix von Lamprechtshausen: Christian Rhomberg (V) und Cornetta
© Andreas Schnitzlhuber | www.scan-pictures.net
13 Hindernisse, 16 Sprünge, davon ein offener Wassergraben mit Folge auf den Wasserplanken-Steilsprung, die Oxer-Steil-Oxer Kombination entlang der Tribüne, eine zweifache Steil-Oxer-Kombination und das alles auf satten 1,50 Meter - der Casino Grand Prix im Lamprechtshausen hatte es in sich. Das mussten auch die ReiterInnen am eigenen Leib erfahren, denn nur drei Pferd-Reiter-Paaren gelang es, hier ohne Fehler zu bleiben. Während für viele top-gesetzte Reiter wie Dieter Köfler, Mario Bichler (je 4 FP), Stefan Eder, Roland Englbrecht, Astrid Kneifl oder Christian Juza (je 8 FP) bereits nach dem Grundumlauf Schluss war, überzeugten Christian Rhomberg, Romana Hartl und Josef Schwarz jun. auf ganzer Linie.

Als erste Starter nahm Josef Schwarz jun. mit seinem zehnjährigen Westfalenwallach Pokerface das Stechen in Angriff. Wie schon im ersten Umlauf zeigte sich das Oberösterreicher-Duo souverän - bis zum vorletzten Hindernis: da fiel dann doch noch eine Stange. Mit vier Fehlerpunkten in 50,23 Sekunden beendete Pepi Schwarz jun. seine Runde. Danach ging Christian Rhomberg mit seiner Cornet Obolensky-Tochter Cornetta in den Parcours. Der erst 23-Jährige ging volles Risiko, scheute sich nicht davor richtig Tempo zu machen und wurde belohnt. Fehlerfreie 49,75 bedeuteten die Führung. Schlussreiterin Romane Hartl setzte danach alles auf eine Karte. Mit ihrem elfjährigen Hengst Clever be Be lag sie gut in der Zeit und hätte Christian Rhomberg wohl auch noch abgefangen, doch ein  Fehler am Kombinationseinsprung kostete den möglich Sieg, sodass sich die 24-jährige mit Platz zwei zufrieden geben musste.

„Sie ist meine Beste, wir haben Cornetta seit sie drei Jahre alt ist. Das ist unser bislang schönster Sieg“, freute sich der 23-jährige Christian Rhomberg aus Dornbirn über den Überraschungserfolg. Mit seinem Sieg in Lamprechtshausen liegt der Vorlarlberger derzeit ex aequo mit Linz-Sieger Thomas Frühmann auf Platz eins der Casino-Grand-Prix-Zwischenwertung.

Eine beachtliche Talentprobe lieferte die 20 Jahre junge Salzburgerin Melanie Buchner. Mit nur einem dreiviertel Fehlerpunkt aus der Zeit platzierte sich die Lokalmatadorin im Sattel ihres Zilton auf Rang fünf hinter Iris Murray auf Qui Doo. „Es war meine erste Prüfung über 1,50 Meter, ich war extrem aufgeregt. Super, dass es daheim so gut für uns gelaufen ist,“ kommentierte die Salzburgerin ihr Debüt in Österreichs höchstdotierter Springserie.

Casino Grand Prix powered by muki

1. Christian Rhomberg, Cornetta 13, V, 0 Fehlerpunkte, 49,75 im Stechen
2. Romana Hartl, Clever be B, ÖO, 4, 50,16 im Stechen
3. Josef Schwarz jun., Pokerface 31, OÖ, 4, 50,23 im Stechen
4. Iris Murray, Qui Doo, NÖ, 0,5 Fehlerpunkte, 87,45 im Grunddurchgang
5. Melanie Buchner, Zilton, S, 0,75, 88,47
6. Dieter Köfler, Nausica Tame, K, 4, 78,8
7. Mario Bichler, Carrion De Los Condes, St, 4, 83,38

Zwischennstand nach 2 Bewerben:
1. Thomas Frühmann (W), 100 Punkte
1. Christian Rhomberg (V), 100
3. Romana Hartl (OÖ), 90
3. Thomas Metzger (S), 90
3. Jose Schwarz jun. (OÖ), 90
6. Gerfried Puck (St), 80
7. Christoph Obernauer (T), 75
8. Iris Murray (NÖ), 70
8. Stefan Eder (S), 70
8. Patrick Prömer (St), 70 

Cup-Ergebnisse

FTR Cup, LM mit Stechen 1,30 m
1. Martin Neudorfer, Alvonso, OÖ, 0 Fehlerpunkte, 43,91 Sekunden
2. Kathrin Weinberger, Flying Freya Z, St, 0, 44,61
3. Ines Pitour, Codelia B, S, 4, 39,46
Zwischenstand nach 2 Bewerben:
1. Martin Neudorfer (OÖ), 190 Punkte
2. Ines Pitour (S), 180
3. Sandra Distler (NÖ), 110

Happy Horse Nachwuchscup

1. Sally Zwiener, Latent H, S, 0 Fehlerpunkte, 43,22 Sekunden
2. Christina Joham, Chacco Lady, K, 4, 41,40
3. Caroline Strnad, J.J. Caval, NÖ, 4, 41,71
Zwischenstand nach 2 Bewerben:
1. Caroline Strnad (NÖ), 170 Punkte
2. Marie Christine Sebesta (W), 125
3. Christoph Popp (NÖ), 120

K & W Youngster Cup

1. Johanna Sixt, Lillifee, B, 0, 36,24
2. Laura Sutterlüty, Ennet Bandit, V, 0, 38,58
3. Laura Lehner, Nicolien 2, W, 0, 41,23
Zwischenstand nach 2 Bewerben:
1. Johanna Sixt (B), 200 Punkte
2. Zayd Kuzbari (NÖ), 115
3. Christopher Aschenbrenner (W), 110

Petit Doskar4Equi Pony Grand Prix

1. Johanna Sixt, It’s My Dancer, B, 0, 30,8
2. Adele Bubenikova, Vasil (CZE), 4, 35,84
3. Nathalie Krapf, Balu 21, NÖ, 4, 35,93

Doskar4Equi Pony Grand Prix

1. Johanna Sixt, Lilly Vanilly, 0, 75,58
2. Victoria Steininger, Nugget, GER, 2,25/86,38
3. Ruppert Maximiliane, Zauberwald Miracoulix, GER, 12,5, 79,46
Zwischenstand nach 2 Bewerben:
1. Johanna Sixt (B), 190 Punkte
2. Denise Ruth (OÖ), 100
3. Marie Christine Sebesta (W), 90
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier