Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
21.11.2012

Neues Verwirrspiel um Totilas

Gestern hieß es noch, der schwarze Weltmeister würde 2013 nicht im Deckeinsatz stehen doch nur einen Tag später folgt auch schon das Dementi: Totilas wird auch im kommenden Jahr decken, wenn auch mit Einschränkungen.

Totilas: Jetzt deckt er also doch auch 2013, wenn auch nur noch mit Einschränkungen. © FEI
Totilas: Jetzt deckt er also doch auch 2013, wenn auch nur noch mit Einschränkungen.
© FEI
Es ist ein Medien-Verwirrspiel erster Güte: Erst hieß es, Totilas würde 2013 nicht decken, um sich voll auf den Sport konzentrieren zu können, nun sieht die Sache wieder ganz anders aus. Wie das Reitsportmagazin st.georg-online heute Totilas-Besitzer Paul Schockemöhle zitierte, ist „alles Quatsch“. Denn entgegen gestriger Medienberichte wird der Gribaldi-Sohn auch in der kommenden Saison seinen Pflichten als Deckhengst nachkommen. Dazu wird Totilas den Winter über wieder drei Monate lang in Mühlen stationiert sein. Danach allerdings, soll vorerst Schluss sein - eine Doppelbelastung Deckgeschäft und Sport soll es in der kommenden Saison erstmals nicht mehr geben.

Quelle
Servus TV AD ab 07.12.2017