Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
  • www.horsefeed-box.com © Archiv
01.02.2017

Neujahrsfohlen in Piber ist eine Stute

In Piber feierte man Mittwochnacht die erste Fohlengeburt des neuen Jahres. Der frisch geschlüpfte Wonneproppen hatte es offenbar besonders eilig: Das Stutfohlen aus der Danesia kam einige Tage früher als errechnet zur Welt.

Fohlen und Mutter sind nach den Anstrengungen der Geburt schon wieder wohl auf. © Spanische Hofreitschule - Bundesgestüt Piber/GöR
Fohlen und Mutter sind nach den Anstrengungen der Geburt schon wieder wohl auf.
© Spanische Hofreitschule - Bundesgestüt Piber/GöR
Zum dritten Mal in Folge ging damit der Titel des Neujahrsfohlens in Piber an eine Stute. Und wie schon ihre Vorgängerinnen hatte es auch der diesjährige Nachwuchs besonders eilig, denn das Kleine kam einige Tage früher als errechnet auf die Welt.

Die Geburt selbst verlief völlig problemlos. Pferdekind wie Mutter sind wohlauf. Bis es einen Namen hat, muss sich das Stutfohlen übrigens noch etwas gedulden. Den erhält es entsprechend der Gestütstradition erst im Alter von rund sechs Monaten, wenn es von der Mutter abgesetzt wird. Fest steht schon jetzt, dass es ein traditioneller Name aus der Stutenfamilie Capriola wird.
Ihren Namen erhält die kleine Stute erst im alter von sechs Monaten. © Spanische Hofreitschule - Bundesgestüt Piber/GöR
Die kleine Stute trägt wie der Großteil der Lipizzanerfohlen noch ein schwarzes Fellkleid. Seltener werden auch braune oder mausgraue Fohlen geboren. Ihre typische Schimmelfarbe bekommen sie erst mit etwa vier bis zehn Jahren.
© Spanische Hofreitschule - Bundesgestüt Piber/GöR
Das noch namenlose Pferdekind ist das fünfte Fohlen der Stute Danesia. Vater des vierbeinigen Mädchens ist der Schulhengst Maestoso Beja I, der von Bereiter Marcus Nowotny an der Spanischen Hofreitschule in Wien ausgebildet und geritten wird.

Diesen Frühling werden in Piber rund 40 Fohlen erwartet.

PM/ps