Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
07.07.2013

Nina Brand reitet mit zweitem Casino-Grand-Prix-Sieg zur Gesamtführung

Erst Lassee, jetzt Wiener Neustadt: Nina Brand ist in ihrem Heimat-Bundesland nicht zu schlagen. Nach ihrem Casino Grand Prix Sieg in der Lake Arena von Wr. Neustadt führt die amtierende niederösterreichsche Landesmeisterin nun die Casino-Gesamtwertung mit 200 Punkten an.

Nina Brand und Calme P auf dem Weg zum zweiten Sieg der laufenden Casino Grand Prix Saison © OEPS / www.scanpictures.net
Nina Brand und Calme P auf dem Weg zum zweiten Sieg der laufenden Casino Grand Prix Saison
© OEPS / www.scanpictures.net
Fünf Paare blieben im Grundumlauf über 1,50 m ohne Fehler: Christoph Obernauer (T), Matthias Atzmüller (OÖ), Matthias Raisch (OÖ), sowie die beiden Sieger von Lassee und Farrach, Nina Brand (NÖ) und Roland Englbrecht (NÖ).

Als zweite Starterin zeigte Nina Brand im Sattel ihres zwölfjährigen Hannoveranerwallachs Calme, dass ihr Sieg in Lassee kein Zufall war. Das Duo blieb fehlerfrei und setzte mit 43,94 Sekunden die erste echte Richtmarke in den Parcours. Es sollte auch die Entscheidende sein, denn sowohl Roland Englbrecht mit Completto (0/44,44) als auch Matthias Atzmüller mit Activity (0/44,57) mussten sich um wenige Hundertstelsekunden der beherzten Amazone geschlagen geben und mit den Plätzen zwei und drei begnügen. 

„Das war knapp“, gab die 30-jährige Niederösterreicherin im Siegerinterview zu. „Wir haben die Galoppsprünge gut erwischt unser Weg war dadurch wirklich schnell.“ Dieser Leistung musste auch Farrach-Sieger Roland Englbrecht Respekt zollen: „Gratulation an Nina, wir haben heute alles probiert, Completto hat alles gegeben, was er an Schnelligkeit drauf hat.“

Pech hatte Vorjahressieger Mario Bichler, der mit nur einem halben Zeitfehlerpunkt erneut den Einzug ins Stechen um Haaresbreite verpasste. „Das war mein Fehler, ich habe da keinen optimalen Weg genommen“, gab sich der Steirer selbstkritisch. In der Gesamtwertung belegt Bichler hinter Nina Brand (200) und Roland Englbrecht (190) mit 185 Punkten Rang drei. Für das Finale in Kammer-Schörfling (OÖ), wo um die doppelte Punktezahl geritten wird, bleibt vorerst aber weiterhin alles völlig offen. Zuvor macht Österreichs höchstdotierte Springserie von 15. bis 18. August aber noch einmal Halt für die letzte Qualifikationsrunde in Schärding (OÖ).
Mussten sich nur um wenige Hundertstel geschlagen geben: Roland Englbrecht und Completto © OEPS / www.scanpictures.net
Mussten sich nur um wenige Hundertstel geschlagen geben: Roland Englbrecht und Completto
© OEPS / www.scanpictures.net

Burgenländerinnen dominieren Nachwuchscups

Bei den Nachwuchscups feierten die beiden Burgenländerinnen Josefina Goess-Saurau und Johanna Sixt jeweils zwei Siege. Im Happy Horse-Nachwuchscup teilten Stephanie Ausch und Katharina Biber den Sieg – beide verzichteten, nachdem sie den Parcours fehlerfrei bewältigt hatten, auf ein Stechen, um ihre Pferde im Hinblick auf die bevorstehende Europameisterschaft im spanischen Vejer de la Frontera zu schonen.

CASINO GRAND PRIX powered by muki 2013, Zeltweg-Farrach (Klasse S***, 150 cm):

1. Nina Brand (NÖ), Calme P; 0 Fehlerpunkte | 43,94 Sekunden im Stechen
2. Roland Englbrecht (OÖ), Completto 2; 0 | 44,44
3. Matthias Atzmüller (OÖ), Activity B; 0 | 44,57
4. Matthias Raisch (OÖ), Zypria; 4 | 47,06
5. Christoph Obernauer (T), Kleons Jet Set; 10 | 53,58
6. Mario Bichler (ST), Carrion De Los Condes; 0,5 | 76,09 im Umlauf
7. Victoire Martin (NÖ), Captain Jack 19; 0,5 | 76,59
8. Bernhard Maier (B), Nobilio v.d. Wart; 1 | 78,10
9. Helmut Morbitzer (OÖ), Quincy-Star; 4 | 70,83
10. Daniel Sonnberger (T), Quinto; 4 | 72,09

CASINO GRAND PRIX powered by muki 2013, Zwischenstand nach 3 Bewerben

1. Nina Brand 200 Punkte
2. Roland Englbrecht 190
3. Mario Bichler 185
4. Dieter Köfler 145
5. Theresa Pachler 130
6. Victoire Martin 95
7. Josef Konlechner 90
8. Markus Stock 85
9. Matthias Atzmüller 80
9. Markus Saurugg 80

K & W Youngster Cup; CSN-A* Wr. Neustadt; Standardspringprüfung mit SR, Klasse LM/S (130 cm)

1. Goess-Saurau Josefina (B), Meniac; 0 Fehlerpunkte, 37,53 Sekunden im Stechen
2. Martin Victoire (NÖ), Captain Jack 19; 0, 39,40
3. Robitza Marietta (NÖ), Panina; 0, 40,98

HAPPY HORSE Nachwuchscup; CSN-A* Wr. Neustadt, Standardspringprüfung mit Stechen, Klasse L (125 cm)

1. Ausch Stephanie (OÖ), Wendy 25, Stechen, Teilnahmeverzicht
1. Biber Katharina (NÖ), Chicago 82, Stechen, Teilnahmeverzicht
3. Überbacher Miriam (St), Capote 4,00 Fehlerpunkte 52,50 Sekunden

Petit UVEX Pony Grand Prix; CSNP-A Wr. Neustadt, Pony Standardspringprüfung, M** (115 cm)

1. Goess-Saurau Josefina (B), Where's the Party; 0,00 31,32 Sekunden
2. Zinsmeister Sophie (B), Girlfriend; 4,00 37,04
3. Ruth Michele (OÖ), Staccionata; 4,00 53,92

UVEX Pony Grand Prix; CSNP-A Wr. Neustadt, Pony Standardspringprüfung, S (125 cm)

1. Sixt Johanna (B), Lilly Vanilly; 0,00 Fehlerpunkte 64,46 Sekunden
2. Platzer Leonard (NÖ), Dow Jones 34; 4,00 65,60
3. Goess-Saurau Josefina (B), Cinderella Girl 4,00 67,15

FTR Cup; CSN-A* Wr. Neustadt; Standardspringprüfung mit Stechen; LM (130 cm)

1. Sixt Johanna (B), Anturio; 0,00 Fehlerpunkte 32,78 im Stechen
2. Weinberger Kathrin (St), Contrino Z; 0,00 39,50 im Stechen
3. Kauderer Margot (St), Sue Mary; 4,00 34,68 im Stechen
Alle Ergebnisse im Detail können Sie hier nachlesen.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD