Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
29.05.2017

Noch zwei Siege für Max Kühner in München

Für Max Kühner war das CSI3* im Rahmen der Pferd International ein durch und durch gelungenes Turnier. Nach drei Siegen an den ersten beiden Tagen folgten Samstag und Sonntag noch zwei weitere.

Max Kühner und seine siebenjährige Hannoveraner Stute Vancouver Dreams feierten in München ihren ersten gemeinsamen Sieg. © Tomas Holcbecher
Max Kühner und seine siebenjährige Hannoveraner Stute Vancouver Dreams feierten in München ihren ersten gemeinsamen Sieg.
© Tomas Holcbecher
Der neunjährige Alfa Jordan erwies sich dabei als zuverlässiger Siegspringer. Bereits im Auftaktbewerb am Donnerstag war der Zangersheide Hengst von der Konkurrenz nicht zu biegen gewesen. So auch am Samstag.

Im Championat von München, einer Gruppenspringprüfung mit Siegerrunde über 1,50 m, bewies der Sohn des Air Jordan erneut seine Klasse. Zweimal blieb das Duo fehlerfrei und war dabei auch noch richtig schnell. In 44,87 Sekunden ließ es der Konkurrenz keine Chance. „Ich bin selbst vollkommen überwältigt von diesem Pferd, er hat ja noch gar nicht so viel Erfahrung und hat sich hier bis jetzt wirklich selbst übertroffen“, freute sich Kühner über sein aufstrebendes vierbeiniges Talent.

Davon gibt es gleich mehrere im Stall des gebürtigen Bayern. In diese Kategorie fällt neben der siebenjährigen Neugschwent’s Castella, mit der Kühner die Jungpferdeprüfungen am Donnerstag und Freitag für sich entschieden hatte, auch Vancouver Dreams. Die sieben Jahre alte Hannoveraner Stute durfte bislang vornehmlich unter Bereiter Helmut Schönstetter ihre Erfahrungen im Sport sammeln. Seit Mai hat Kühner selbst die Zügel der Hannoveraner Stute von Valentino übernommen. In München gab’s im Finale des „Cup für Nachwuchspferde“ nach zwei makellosen, schnellen Runden nun den ersten gemeinsamen Sieg. Platz zwei ging mit Niklaus Rutschi und Carassina an die Schweiz, dritter wurde der Deutsche Torben Köhlbrandt mit Miss Bubbles.

Die zweifache Siegerin Neugschwent’s Castella musste nach einem Abwurf im Grundumlauf diesmal ihrer Stallkollegin den Vortritt lassen. Für sie wurde es Platz 18.

Alle Ergebnisse im Detail gibt’s hier.

ps
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier