Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
14.06.2012

Noriker Hengstauftrieb Grieswies

Der alljährliche Almauftrieb ist nicht nur für die Pferde ein Ereignis, sondern auch für die Besucher. Gelegenheit, imposante Norikerhengste bei der Bestimmung ihrer Rangordnung zu beobachten, erhalten Pferdefreunde am 23. Juni, wenn im salzburgischen Grieswies elf Kraftprotze in ihre Sommerferien auf er Alm entlassen werden.

Giganten in Aktion: Bei der Suche nach dem Leithengst kommt es zwischen den imposanten Noriker-Deckhengsten zu teils spektakulären Szenen. © Landespferdezuchtverband Salzburg
Giganten in Aktion: Bei der Suche nach dem Leithengst kommt es zwischen den imposanten Noriker-Deckhengsten zu teils spektakulären Szenen.
© Landespferdezuchtverband Salzburg
Bereits zum 20. Mal werden in Grieswies Noriker-Deckhengste zur Sömmerung auf die Weiden aufgetrieben. Die Grieswiesalm im Nationalparkgebiet Hohe Tauern bietet mit ihren saftigen Weiden, die sich über 669 ha erstrecken, die optimalen Bedingungen für den Sommerweidebetrieb, der durchschnittliche rund 100 Tage – von Juni bis Mitte September - dauert.

Um einen möglichst friedlichen Almaufenthalt für die wertvollen Hengste zu ermöglichen, wird im Vorfeld eine kontrollierte Ermittlung des Führungshengstes ausgetragen. Danach werden die Pferde auf die eigentliche Weide gebracht. Die Teils spektakulären Szenen, die sich beim Abtesten und Herstellung der Rangordnung ergeben, sind seit Jahren ein Publikumsmagnet. Am 23. Juni wird deshalb ab 10 Uhr vor dem Alpengasthof Bodenhaus in Rauris eine Vorstellung der Hengste vorgenommen, bevor die Kolosse ihre Kräfte untereinander messen dürfen.
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier