Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
27.03.2012

OEPS Motivationsgipfel - Mehrwert für Mitglieder

Wie die meisten Sportverbände kämpft auch der OEPS mit stagnierenden Mitgliederzahlen (derzeit 48.000). Ein neues Servicepaket soll nun helfen, besonders im Bereich der FreizeitreiterInnen weitere Mitglieder zu akquirieren.

Mit einem neuen Servicepaket möchte der OEPS besonders die Gruppe der FreizeitreiterInnen als neue Mitglieder gewinnen. © Auremar - Fotolia.com
Mit einem neuen Servicepaket möchte der OEPS besonders die Gruppe der FreizeitreiterInnen als neue Mitglieder gewinnen.
© Auremar - Fotolia.com
Laut einer Studie der Plattform PferdAustria befassen sich in Österreich rund 150.000 Menschen mit Pferden. Mit einer Mitgliederoffensive, die am 26. März beim Motivationsgipfel von Breitensportkoordinator Fritz Schuster präsentiert wurde, möchte der Österreichische Pferdesportverband besonders die Gruppe der nicht sportorientierten ReiterInnen als neue Mitglieder gewinnen. Dazu wurde von einer Arbeitsgruppe des OEPS ein Servicepaket und eine dreijährige Werbekampagne ausgearbeitet, mit denen nun der OEPS und seine FunktionärInnen in den Bundesländern Werbung für den Pferdesport machen sollen. Ziel ist es, die Mitgliederanzahl in den kommenden Jahren auf 50.000 zu erhöhen.

Alte und neue Initiativen

Bereits in den vergangenen Jahren wurden vom OEPS mit Marketing-Experten Mag. Christoph Mechtler einige Initiativen (Vorteilscard, Kompetenzzentrum,...) gesetzt, um eine Verbandsmitgliedschaft für die PferdesportlerInnen attraktiver zu machen. Neue Schwerpunkte in der Mitgliederwerbung setzt der OEPS mit Aktionen wie dem „Tag der offenen Stalltüre“, Pferde-Erlebnistagen für Schulen und kostenlosem Werbematerial für die Vereine und FunktionärInnen, um ihnen die Akquirierung neuer Mitglieder zu erleichtern. Zudem soll mit neuen Aktivitäten bei Burschen unter zwölf Jahren das Interesse fürs Pferd und den Reitsport geweckt werden, da insbesondere diese männliche Altersgruppe noch recht selten im Reitstall anzutreffen ist. Gerade in diesem Alter wird jedoch der Grundstein für eine beständige Affinität zum Pferdesport gelegt, und es ist auch der richtige Zeitpunkt, um schon in der Grundausbildung die richtige Einstellung und den sensiblen Umgang mit dem Partner Pferd zu schulen (Thema Horsemanship). Im sportlichen Bereich soll ebenfalls vor allem die Nachwuchsarbeit forciert und unterstützt werden, damit in Zukunft eine breite Basis für den Spitzensport vorhanden ist.