Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
15.11.2013

Österreicher stark auf italienischer Futurity

Seit vergangenem Samstag geht in Maneribo mit der italienischen Reining Futurity eines der letzten großen Reiningturniere des Jahres über die Bühne. In den Open und Non Pro Futurity der vierjährigen Pferde konnten Österreichs Westernreiter Dank Johannes Hasenauer und Christina Gruber gleich zwei beachtliche Erfolg feiern.

Mit einer 216,5 holten Johannes Hasenauer (OÖ) und Nu Tangy Chex in Maneribo (ITA) den Titel in der IRHA Futurity Level 1 Open. © Bonaga
Mit einer 216,5 holten Johannes Hasenauer (OÖ) und Nu Tangy Chex in Maneribo (ITA) den Titel in der IRHA Futurity Level 1 Open.
© Bonaga
Ermittelt werden die Open und Non Pro Futurity Champions der drei- und vierjährigen Pferde, jeweils in Open und Non Pro. Für die vierjährigen Reiningpferde ging es nach zwei Vorläufen im Finale am Donnerstag ums Ganze. IRHA Futurity Champion Level 1 Open und Vierter in Level 3 und 2 wurde mit einer 216,5 der Oberösterreicher Johannes Hasenauer mit Martin Rohrmanstorfers Nu Tangy Chex (Just A Little Tangy x Fashion Chex x Nu Chex To Cash). “Ich freue mich so sehr über de Titel - vor allem, weil ich das Pferd selbst ausgebildet habe", so Hasenauer. Die beiden hatten bereits die AustrianRHA Futurity L3 Open gewonnen.  Zudem konnte der Geiersberger in der Level 1 auch Mrs Gun Runner aus dem Besitz von Norbert Nestelbergers mit einer 212,5 auf den Co-Reserve Champion Titel reiten. IRHA Futurity Champion Open Level 4 wurde Pierluigi Chioldo auf Pepto Right (Peptos Lil Bingo x Nikita Puro x Puro Chic).
Reserve Champions in L4 und Champions in allen weiteren Klassen wurden die Kärntnerin Christina Gruber und Tares Top Step. © Bonaga
Reserve Champions in L4 und Champions in allen weiteren Klassen wurden die Kärntnerin Christina Gruber und Tares Top Step.
© Bonaga
In der Non Pro ging der Futurity Champion Titel an Giacomo Ronchi und San July Jo Magnetic (Chic Magnetic x Broc Olena Jo x Smart Sugar Chic). Die Stute erzielte eine 221,5. Reserve Champion in L4 und Champion in allen weiteren Klassen wurde die Kärntnerin Christina Gruber mit Tares Top Step (ARC Antares Surprise x Miss Topsail Step x I Am A Topsail Cody)- der Score: 215,5. “Das ist mein erstes Reiningjahr und meine erste Futurity", sagte sie strahlend. "Ich freu mich über den Sieg, und es hat mir viel Spaß gemacht, meine Stute hier im Finale zu reiten."

Am Samstag geht es dann für die Dreijährigen ins Finale. Hier wird für Österreich NRHA Million Dollar Rider Rudi Kronsteiner mit zwei Pferden an den Start gehen: What A QT Whiz, mit dem er NRHA Breeders Futurity Open Co-Reserve Champion wurde (nach Stechen um Platz 1) und Spangmaker (Vierter der NRHA Breeders Futurity)
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier