Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
16.03.2011

ORF mit neuer Pferdeserie

Serienstart: Das Glueck dieser Erde © ORF/Huber Mican
Hauptdarstellerin Eva Herzig über ihre pferdigen Kollegen: "Die Pferde haben ihren eigenen Willen. Es war nicht so wichtig, wie die Schauspieler waren, sondern eigentlich haben wir für die Pferde ein paar Takes mehr machen müssen."
© ORF/Huber Mican
Das weltberühmte Lipizzanergestüt Piber als Kulisse für ein modernes Frauenschicksal mit zahlreichen bekannten Darstellern - allen voran Eva Herzig in der Hauptrolle: Diese Mischung soll die neue vorerst 13-teilige ORF-Familienserie "Das Glück dieser Erde" zum rot-weiß-roten Fernseherfolg machen.

Werbung für Region

Die Serie soll auch der Region rund um Piber und dem Gestüt touristisches Glück bescheren, hofft Generaldirektorin Elisabeth Gürtler: "Ich glaube, dass dieser Film eine Chance ist, dass das Gestüt einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht wird, dass auch die Region damit profitiert und sich jemand vielleicht auch ein Pferd kauft."

Tierärztin kämpft gegen Bösewicht

Die 32-jährige gebürtige Steirerin Eva Herzig spielt Katharina Lenz, eine erfolgreiche Unternehmensberaterin und Tierärztin, die nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters das Gestüt übernehmen soll. Unterstützt wird sie dabei von ihrem Bruder Karl und dem Tierarzt Michael Haas. Der Bösewicht Josef Wagner hingegen möchte Katharina Lenz so schnell wie möglich wieder loswerden.

Über ihre Rolle verrät Eva Herzig: "Katharina Lenz hat es von Beginn an nicht sehr einfach. Aber sie ist eine starke und selbstbewusste Frau mit Humor und schafft es deshalb dann auch ganz gut, sich in diesem von Männern dominierten Betrieb durchzusetzen."

Vorbereiten musste sich Herzig auf diese Rolle vor allem im Sattel - keine neue Erfahrung für die Steiererin: "Ich habe durch Drehs 2001 mit dem Reiten begonnen und dann aber wieder pausiert und seit letzten Herbst reite ich wieder intensiver, um mich eben auf die Dreharbeiten - auch am Pferd - vorzubereiten."

Neben Herzig standen u. a. Thomas Unger, Christoph von Friedl, Juergen Maurer, Cornelius Obonya, Julia Cencig und Franz Buchrieser vor der Kamera.

Ab 7. April in ORF und ARD

Ausgestrahlt wird die Serie ab 7. April nicht nur vom ORF, sondern auch vom Produktionspartner ARD. Die Verantwortlichen hoffen, dass die Serie genauso erfolgreich wird, wie beispielsweise "Der Winzerkönig" mit Harald Krassnitzer.

Quelle: ORF