Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
21.07.2016

Olympia-Aus für Victoria Max-Theurers Blind Date

Unmittelbar vor Nennschluss der FEI gab's aus österreichischer Sicht eine große Überraschung: Victoria Max-Theurer wird bei den Olympischen Spielen in Rio nicht wie geplant mit ihrer Hannoveraner Stute Blind Date an den Start gehen.

Vici Max-Theurer und Blind Date © Tomas Holcbecher
Vici Max-Theurers favorisierte Olympia-Partnerin Blind Date hat die Futterumstellung für Rio nicht vertragen. Stattdessen darf jetzt ihre Stallkollegin Della Cavalleria auf großer Bühne an den Start gehen.
© Tomas Holcbecher
Der 14 Jahre alten Fuchsstute von Breitling W hat die Umstellung auf das in Rio zur Verfügung stehende Futter (Anm.: in Südamerika ist die Einfuhr von europäischen Futtermitteln verboten) zusehends Probleme bereitet. Bereits Anfang Juli hatte Victoria Max-Theurer ihre Olympia-Generalprobe in Cappeln (GER) absagen müssen, weil Blind Date von leichten Koliksymptomen geplagt worden war. Damals hatte es noch geheißen, ein Start in Rio sei dadurch nicht gefährdet. Doch offenbar hat man die Probleme am Ende doch nicht in den Griff bekommen. Wiederholt hätten sich Anzeichen einer Kolik eingestellt, weshalb Victoria Max-Theurer zum Wohle ihrer Sportpartnerin von einem Start ihrer aktuellen Nummer eins beim Saisonhöhepunkt in Brasilien absieht. "Dem Pferd gegenüber ist es nur fair, trotz ihrer großen sportlichen Qualitäten, unter diesen Umständen auf einen Einsatz in Rio zu verzichten. Ich habe das in Abstimmung mit meinem Team und den Tierärzten so entschieden. Das Risiko ist einfach zu groß. Wir können uns durch diese Umstände auch nicht so wie für Olympische Spiele erforderlich vorbereiten."

Max-Theurers eigener Start in Rio ist dadurch allerdings nicht gefährdet. Denn die österreichische Multi-Championesse hat neben Blind Date auch Della Cavalleria OLD für die Olympischen Spiele qualifiziert. Die Oldenburger Stute hat erst vor wenigen Monaten ihr Debüt im internationalen Grand-Prix-Sport gegeben, nun darf sie auf ganz großer Bühne zeigen, was in ihr steckt. Victoria Max-Theurer sieht dem Olympia-Debüt ihrer Nachwuchsstute jedenfalls zuversichtlich entgegen: "Della ist zwar nicht so erfahren wie Blind Date, aber sie ist ein sehr qualitätsvolles Pferd, sie hat bei den letzten Turnieren schöne Ergebnisse eingefahren, zeigt sich super im Training und verträgt das Rio-Futter ohne Probleme. Wir freuen uns darauf Österreich bei diesen Spielen vertreten zu dürfen."

Für die 13-jährige Diamond-Hit-Tochter geht es am 1. August von Lüttich aus nach Rio - zusammen mit den Olympia-Pferden des deutschen Teams in einer Boeing 777.

PM/ps
  • Das könnte Sie auch interessieren