Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
17.10.2016

Oslo: Max Kühner noch einmal auf dem Podest

Max Kühner und sein sechzehnjähriger Wallach Coeur de Lion hatten beim CSI5* in Oslo einen Lauf. Nach Platz drei im Auftaktbewerb ritt das Duo auch am Sonntag aufs Stockerl.

Zum Abschluss des Weltcupwochenendes in Oslo gab"s für Max Kühner und Coeur de Lion noch einen zweiten Platz. © Tomas Holcbecher
Zum Abschluss des Weltcupwochenendes in Oslo gab"s für Max Kühner und Coeur de Lion noch einen zweiten Platz.
© Tomas Holcbecher
In der fünf-Sterne-Springprüfung mit Stechen waren Kühner und der sechszehnjährige Wallach von Coriano/Cassini I wie schon am Donnerstag sicher im 1,45m-Parcours unterwegs. Und schnell. Am Ende musste sich das Duo lediglich dem Italiener Lorenzo de Luca geschlagen geben. Der kam im Stechen auf seinem belgisch gezogenen Halifax van het Kluizebos mit null Fehlern und 36,25 Sekunden ins Ziel. Bei Kühner und Coeur de Lion blieb die Uhr bei 37,35 Sekunden stehen. Das bedeutete Rang zwei, der mit 60.000 Norwegischen Kronen, umgerechnet knapp 7.000 Euro belohnt wurde.

Nicht ganz so gut verlief es für den Wahl-Österreicher im ersten Weltcupspringen der Saison. Dabei hatte es zu Beginn noch sehr vielversprechend ausgesehen, denn der neunjährige Cielito Lindo präsentierte sich im Weltranglistenspringen am Freitag mit einer schnellen fehlerfreien Runde und Rang zehn in hervorragender Form. Bei seinem Weltcupdebüt am Sonntag verhinderte dann ein Abwurf im Grundumlauf den Einzug ins Stechen und damit die Möglichkeit auf eine Spitzenplatzierung. Am Ende wurde es Rang 29.

Erster Weltcupsieger der Saison ist der junge Italiener Alberto Zorzi. Auf Fair Light van T Heike gelang ihm im Stechen ein hervorragender Ritt, mit dem er sich vor Markus Ehning (GER) und Pieter Devos (BEL) an die Spitze schob.

Bis zum Weltcup-Finale in der US-amerikanischen Stadt Omaha am Missouri River (27. 3.-2.4. 2017) folgen weitere zwölf Stationen. Das nächste Turnier wird in Helsinki (FIN) (20.-23. 10.) ausgetragen.

Alle Ergebnisse im Detail gibt's hier.

ps
  • Das könnte Sie auch interessieren