Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
04.12.2011

PAHI: Der Sonntag im Überblick

Während der Grand Prix mit dem Japaner Taizo Sugitani einen Überraschungssieger sah, konnten sich am Finaltag der Pappas Amadeus Horse Indoors mit Anky van Grunsven, Joanne Eccles und Patric Looser jeweils die Favoriten in ihrer Disziplin durchsetzen.

Taizo Sugitani überrascht mit seinem Grand Prix Sieg bei der PAHI 2011 © Nini Schäbel – www.nini-schaebel.de
War nur durch eine FEI Wildcard zu einem Startplatz in Salzburg gekommen: GP-Sieger Taizo Sugitani
© Nini Schäbel – www.nini-schaebel.de
Mit dem Sportland Salzburg Grand Prix fanden die diesjährigen Pappas Amadeus Horse Indoors ihren sportlichen Höhepunkt.13 von 43 internationalen Paaren schafften es ins Stechen, das leider ohne österreichische Beteiligung stattfand. Hugo Simon und seine Ukinda verzeichneten im Grundumaluf einen Abwurf und beendeten das Springen als bestes rot-weiß-rotes Paar auf dem 14. Rang. Den Sieg holte sich einer, auf den im Vorfeld wohl nicht viele gesetzt hatten. In einem wilden Husarenritt setzte sich der Japaner Taizo Sugitani an die Spitze, und holte sich in dem mit 100.000 Euro höchstdotierten Bewerb Österreichs nicht nur ein sattes Preisgeld ab, sondern durfte auch einen schicken Mercedes C-Klasse-Kombi mit nach Hause nehmen.

Damit stach der Wildcard-Starter namhafte Topstars aus, darunter der Rekordsieger der Wiener Stadthalle, Beat Mändli. Ein Abwurf verhinderte das Österreich-Double des sympathischen Schweizers, der mit dem schnellsten Vierfehlerritt im Grundparcours schlussendlich auf Rang fünf landete. Auch für den Salzburger Stefan Eder lief es heute nicht nach Wunsch. Der aktuell bestplatzierte heimische Springreiter der FEI Weltrangliste kassierte mit Chilli van Dijk zwei Fehler im Grundparcours und musste sich mit Rang 29 begnügen.

Hinter Überraschungssieger Sugitani ritt der Deutsche Holger Wulschner mit Cefalo auf Rang zwei, Antonio Marinas aus Spanien holte mit Al Capone den dritten Platz.
Anky van Grunsven gewinnt die Grand Prix Kür bei der PAHI 2011 © Nini Schäbel – www.nini-schaebel.de
Gewohntes Bild: Anky van Grunsven mit Ersatzpferd bei der Siegerehrung
© Nini Schäbel – www.nini-schaebel.de

Doppelsieg für Anky

In silbernen Lackstiefeln ritt Anky van Grunsven mit ihrem Salinero zum Sieg in der heutigen Grand Prix Kür mit Vier-Sterne-Status. Eine Wertung von 79,025 Prozent gab es für die Vorstellung der Niederländerin und ihres Dressurprofessors, die ohne Patzer in den Einerwechseln wohl über die 80-Prozent-Marke geklettert wäre. Nicht mehr ganz so abgeschlagen wie noch im Grand Prix, ritt die Deutsche Anja Bauer-Plöntzke im Sattel ihres Le Mont d´Or auf den zweiten Rang (76,050). Der dritte Platz ging, wie schon beim Wiener Pferdefest, an Yuko Kitai (JPN) und ihren 13-jährigen Wallach Golden Coin (68,617).

Voltigier-Weltcuptitel für Großbritannien und die Schweiz

Tag zwei des Voltigier-Weltcups in der Salzburger Messearena brachte keine Änderungen an der Spitze des Klassements. So holten Joanne Eccles (GBR) und Patric Looser (SUI) jeweils den Sieg in ihren Bewerben, dicht gefolgt von den österreichischen Voltigierstars Lisa Wild und Stefan Csandl, die erneut mit hervorragenden Leistungen zu beeindrucken wussten.

Ergebnisse Pappas Amadeus Horse Indoors Grand Prix
CSI4* Int. jumping competition with jump-off (1.60 m)

1. Avenzio - Sugitani, Taizo (JPN) - 0 penalties 44.00 sec
2. Cefalo - Wulschner, Holger (GER) - 0 penalties 47.47 sec
3. Al Capone - Marinas, Antonio (ESP) - 0 penalties 50.06 sec
4. Clintop - Kühner, Max (GER) - 0 penalties 51.06 sec
5. Louis - Mändli, Beat (SUI) - 4 penalties 42.83 sec
6. Cocoshynsky - Gaudiano, Emanuele (ITA) - 4 penalties 44.94 sec
7. VDL Bubalu - Vrieling, Jur (NED) - 4 penalties 44.97 sec
8. L.B. Callas Sitte Z - Liebherr, Christina (SUI) - 4 penalties 46.51 sec
9. Bella Baloubet - Graham, Amy (AUS) - 4 penalties 47.53 sec
10. Lacontino - Diniz, Luciana (POR) - 4 penalties 50.24 sec

Ergebnisse Bartlgut's Austrian Dressage Tour 2011
CDI4* Int. dressage competition - Grand Prix Freestyle

1. Salinero - van Grunsven, Anky (NED) - 1580.5 points - 79.025 %
2. Le Mont d'Or - Plönzke, Anja (GER) - 1521.0 points - 76.050 %
3. Golden Coin - Kitai, Yuko (JPN) - 1468.5 points - 73.425 %
4. Grandioso - Dockx, Jose Daniel Martin (ESP) - 1439.5 points - 71.975 %
5. Rokoko N - Eversfield-Koch, Elisabeth (SUI) - 1421.5 points - 71.075 %
6. Ronaldo II - Graf, Markus (SUI) - 1397.0 points - 69.850 %
7. Question de Liberte - Zagers, Johan (BEL) - 1383.5 points - 69.175 %
8. Ruby - van Silfhout, Diederik (NED) - 1359.5 points - 67.975 %
9. Royal Classic - Hergeth, Angela (AUT) - 1282.5 points - 64.125 %

Ergebnisse Voltigier-Weltcup
FEI World Cup Female round 2

1. Eccles, Joanne (GBR) - W H Bentley (John Eccles) - 8,693
2. Wild, Lisa (AUT) - Robin 482 (Nina Rossin) - 8,580
3. Cavallaro, Anna (ITA) - Harley (Nelson Vidoni) - 8,426
4. Burgmayr, Regina (GER) - Cappucino 11 (Alexander Hartl) - 8,393
5. Wick, Katharine (USA) - Luk (Rita Blieske) - 8,240
6. Jäiser, Simone (SUI) - Luk (Rita Blieske) - 8,206
7. Engelberty, Pia (GER) - RS v. Wintermühle (Ines Nawroth Rossini) - 8,180
8. Eccles, Hannah (GBR) - W H Bentley (John Eccles) - 8,100
9. Kristofics-Binder, Christa (AUT) - Alonso (Fritz Schandl) - 8,026

Ergebnisse Voltigier-Weltcup
FEI World Cup Male round 2

1. Looser, Patric  (SUI) - Record RS v. Wintermühle (Alexandra Knauf) - 9,086
2. Csandl, Stefan (AUT) - Cappucino 11 (Alexander Hartl) - 8,793
3. Klouda, Lukas (CZE) - Rossini RS v. Wintermühle (Ines Nawroth) - 8,293
4. Heppler, Lukas (SUI) - Aron von Eichhof (Vanessa Rusca) - 7,686
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier