Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
06.12.2013

PAHI: Doppeltriumph für Österreich beim Eröffnungsspringen

Gleich zwei Österreicher auf den ersten beiden Plätzen - das CSI4* der Pappas Amadeus Horse Indoors begann am Donnerstag mit einem fulminaten Auftakt für die rot-weiß-roten Springasse. Mit überlegener Bestzeit sicherte sich Helmut Morbitzer den Sieg im internationalen Zeitspringen vor Evergreen Hugo Simon.

Sieg der Routine: Beim Auftaktspringen der Pappas Amadeus Horse Indoors 2013 sorgten Helmut Morbiter (58) und Hugo Simon (71) für einen österreichischen Doppeltriumph. © Nini Schäbel
Sieg der Routine: Beim Auftaktspringen der Pappas Amadeus Horse Indoors 2013 sorgten Helmut Morbiter (58) und Hugo Simon (71) für einen österreichischen Doppeltriumph.
© Nini Schäbel
Nur 64,14 Sekunden benötigte der Oberösterreicher mit seinem Quantum-Sohn Quincy-Star für die fehlerfreie Bewältigung des 1,45m-Parcours und ließ der Konkurrenz damit keine Chance. Mehr als drei Sekunden länger brauchte der Zweitplatzierte: Hugo Simon und sein achtjähriger Holsteiner Freddy blieben ebenfalls fehlerfrei und nahmen mit ihren 67,22 Sekunden der Drittplatzierten Pia Luise Aufrecht (GER) auf Venus dabei noch eine halbe Sekunde ab (0/67,78). 

Insgesamt sorgten Österreichs Springreiter bei diesem Eröffnungsspringen für eine sensationelle Mannschaftsleistung. Dieter Köfler (K) ritt mit GLOCK‘s Zyrano hinter Pius Schwizer Platz auf fünf,, gefolgt von Christian Schranz (NÖ) mit Quartz van de Nieuwmolen auf Rang sechs. Julia Kayser (T) und Sterrehof´s Ushi schafften trotz eines Zeitfehlers ebenfalls den Spring in die Platzierungen (Rang 13).

Ergebnisse
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier