Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
07.12.2012

PAHI: Sieg im Eröffnungsspringen an Shane Breen, Simon wird sechster

Der Sieg des Iren beim Eröffnungsspringen der Pappas Amadeus Horse Indoors geriet fast zur Nebensache, denn das Publikum hatte nur Augen für einen: Hugo Simon.

Publikumsliebling Hugo Simon und sein C.T. sorgten beim Eröffnungsspringen der Pappas Amadeus Horse Indoors 2012 mit Rang sechs für dei beste heimsiche Platzierung. © www.scan-pictures.net
Publikumsliebling Hugo Simon und sein C.T. sorgten beim Eröffnungsspringen der Pappas Amadeus Horse Indoors 2012 mit Rang sechs für dei beste heimsiche Platzierung.
© www.scan-pictures.net
Die 70-jährige Springreiterlegende wurde schon beim Einreiten mit tosendem Applaus bedacht noch bevor er vom Sprecher angesagt wurde. Als Eröffnungsreiter der CSI4*-Tour dankte Simon seinen Fans für deren treue Unterstützung mit einer tollen fehlerfreien Runde in 57,92 Sekunden, die ihm und seinem achtjährigen Holsteiner C.T. als bestem heimischen Paar Platz sechs im Endklassement einbrachte.

Der Sieg in diesem internationalen Zeitspringen über 1,45 m sackten der Ire Shane Breen und seine Stute Ominerale Courcelle ein. Einen Wimpernschlag dahinter platzierte sich der Belgier Francois Mathy Jr. mit Polinska des Isles auf Rang zwei (0/53,68), gefolgt vom italienischen Duo Roberto Arioldi und Viper (0/53,90).

Ebenfalls in die Platzierungen ritten Gerfried Puck (K) auf GLOCK´s Usrava (8. Pl.), dicht gefolgt von Julia Kayser (T) mit Sterrehof´s Ushi (9. Pl.) und Nina Brand (NÖ) mit ihrem Schimmelhengst Calme P auf Rang 11.

Auftakt für das EY-CUP-Finale

Die erste Qualifikationsprüfung für den Finalbewerb des European Youngster Cups sicherte sich die Slowakin Monika Noskovicova (SVK) auf ihrem neunjährigen Hengst Giunco della Loggia (0/55,84 Sek.). Die 23-jährige ließ die Konkurrenz mit fast einer Sekunde Vorsprung auf den Zweitplatzierten, dem amtierenden Europameister der Junioren, Maurice Tebbel (GER) mit Lava Levista, hinter sich (0/56,33). Ganz knapp dahinter landete Charlotte Jacobs (USA) mit Kachina auf Rang drei (0/56,39).

Für das beste heimische Ergebnis sorgte Lokalmatadorin Melanie Buchner, die mittels Wild Card noch einen Startplatz für das Turnier ergattert hatte. Die als Austrian Rookie of the Year ausgezeichnete Salzburgerin platzierte sich im Sattel ihres achtjährigen Zilton auf Rang 16. (4/64,81). Lea-Florentina Kohl und Nobel Night kamen nach 88,59 Sekunden mit 14 Strafpunkten ins Ziel (Pl. 32)

Alle Ergebnisse der Pappas Amadeus Horse Indoors 2012 finden Sie hier.

Servus TV AD ab 07.12.2017