Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
03.12.2011

PAHI: Van Grunsven nimmt Kurs auf London 2012

Fulminante Premiere: Die dreifache Olympiasiegerin wird ihrem Favoritenstatus beim ihrem ersten Start in Österreich vollends gerecht und gewinnt den Grand Prix am Freitag in souveräner Manier.

Anky van Grunsven ist der Dressurstar der PAHI 2011 © Manfred Leitgeb
Sind wieder da: Anky von Grunsven und Salinero.
© Manfred Leitgeb
Schon beim CHI in Donaueschingen (GER) Ende September gaben die Niederländerin und ihr lackschwarzer Salinero nach eineinhalbjähriger Verletzungspause mit zwei zweiten Plätzen und guten Noten ein kräftiges Lebenszeichen von sich. Bei der Pappas Amadeus Horse Show in Salzburg bestätigte van Grunsven nun mit herausragenden 78,194 Prozent, dass mit diesem Paar wieder zu rechnen ist. Die Pause scheint sowohl Pferd als auch Reiterin gut getan zu haben. Salinero präsentierte sich souverän, elastisch und deutlich gelassener als noch vor ein paar Jahren.

"Ich bin wirklich super zufrieden“, freute sich die holländische Dressurikone nach ihrem Siegesritt. „Die Piaffe, die Passage, die Pirouetten, die Galoppwechsel, heute sind so viele Dinge schön und leicht gelungen. Okay, der Übergang von der Passage in den Galopp könnte besser sein und wir hatten auch einen Fehler zu Beginn des starken Trabes, aber wir haben so viele hohe Noten bekommen und das Gefühl war einfach unbeschreiblich.“

Auch das Richterkollegium zeigte sich beeindruckt vom wiedererstarkten Paar: "Wir haben Anky länger nicht gesehen und Salinero war wirklich überragend. Eigentlich ist Salinero besser als je zuvor. Er wirkte insgesamt gelassener, hat sich toll getragen, war immer oben dran, schön vorne und einfach herausragend."

Mit gehörigem Respektsabstand ritt die deutsche Anja Bauer Plöntzke im Sattel von Le Mont d'Or auf Rang zwei. 72,085 Prozent gab es für die zweifache Siegerin von Wien und ihren 12-jährigen Wallach, dem das Richterkollegium „keine Schwächen“ attestierte. Rang drei ging an die in Warendorf lebende Japanerin Yuko Kitai auf Golden Coin (68,617).

33 Bartlgut's Austrian Dressage Tour 2011
CDI4* Int. dressage competition - Grand Prix de Dressage

1. Salinero - Anky van Grunsven (NED) - 1836.5 points - 78.149 %
2. Le Mont d'Or - Anja Plönzke (GER) - 1694.0 points - 72.085 %
3. Golden Coin - Yuko Kitai (JPN) - 1612.5 points - 68.617 %
4. Grandioso - Jose Daniel Martin Dockx (ESP) - 1603.0 points - 68.213 %
5. Ronaldo II - Markus Graf (SUI) - 1600.0 points - 68.085 %
6. Rokoko N - Elisabeth Eversfield-Koch (SUI) - 1594.0 points - 67.830 %
7. Ruby - Diederik van Silfhout (NED) - 1580.0 points - 67.234 %
8. Question de Liberte - Johan Zagers (BEL) - 1565.5 points - 66.617 %
9. Royal Classic - Angela Hergeth (AUT) - 1462.5 points - 62.234 %
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier