Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
20.04.2012

Parzival doch fit für Weltcupfinale

Nach Ungereimtheiten beim Vetcheck gestern, Donnerstag, gab es beim heutigen zweiten Anlauf keinen Grund zur Beanstandung mehr – Adelinde Cordnelissens Top-Pferd Parzival darf wie geplant starten.

Adelinde Cornelissen und Jerich Parzival starten in s"Hertogenbosch das Projekt Titelverteidgung. © Peter Nixon/FEI
Kann doch starten: Nach neuerlichem vortraben darf Adelinde Cornelissens Parzival nun doch beim Dressur-Weltcupfinale an den Start gehen.
© Peter Nixon/FEI
Was war das für eine Aufregung gestern: Fast schon hatte es so ausgesehen, als würde das diesjährige Dressur-Weltcupfinale im holländischen s’Hertogenbosh ohne die Topfavoriten Adelinde Cornelissen (NED) und ihren Fuchswallach Parzival stattfinden. Beim Vetcheck am Donnerstag ging der großrahmige Jazz-Sohn nicht ganz klar. Nun gibt es Entwarnung. Beim für heute morgen angesetzten zweiten Kontrolltermin lief Parzival wieder sauber, das hochfavorisierte Paar wird somit heute im Grand Prix zu sehen sein und den Kampf um die Titelverteidung aufnehmen.
Servus TV AD bis 07.12.2017