Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
11.04.2016

Pepo Puch und Fontainenoir zweimal auf Eins in Deauville

Die Marschrichtung für Rio stimmt: Bei einem wichtigen Test für die Paralympischen Spiele im französischen Deauville sammelte Pepo Puch mit seinem NAchwuchspferd Fontainenoir zwei Siege und einen zweiten Platz.

Starke Leistung: Pepo Puch und Fontainenoir holten beim CPEDI in Deauville (FRA) zwei Siege und einen zweiten Platz. © Simon Photo/CPEDI Deauville facebook
Starke Leistung: Pepo Puch und Fontainenoir holten beim CPEDI in Deauville (FRA) zwei Siege und einen zweiten Platz.
© Simon Photo/CPEDI Deauville facebook
"Es ist immer speziell in Deauville, weil hier alle so pferdeaffin sind. Es ist großartig hier zu sein und großartig hier zu gewinnen", jubelte Pepo Puch nach seiner Performance in Deauville, jenem Ort, an dem er im Vorjahr zu zweifachem EM-Gold geritten war.

Auch diesmal hat sich für den gebürtigen Steirer die Reise in den kleinen Badeort an der nord-französischen Küste ausgezahlt. Und das, obwohl sich der Paralympicssieger von 2012 zum Auftakt im Team Test noch mit zwei Platz zufrieden geben musste. Denn die Niederländerin Estée Gerritsen und Exquis Onassis sorgten bei ihrem internationalen Debüt für eine handfeste Überraschung. Mit 73,680 Prozent lieferte sie den Bestwert. Doch bereits 0,840 Prozent dahinter bezog Puch Lauerstellung, während sich die WM-Dritte Ncole Den Dulk (NED) auf Faust  mit 70,320 Prozent auf Rang drei einreihte.

Im Individual wurden dann die Plätze getauscht. Puch und sein Oldenburger von Florencio I zeigten eine souveräne Runde, für die es von den Richtern 76,793 Prozent und Platz eins mit über dreieinhalb Prozent Vorsprung auf die zweitplatzierte Gerritsen gab. In der Kür verbesserte das heimische Duo die Wertung auf überragende 81,150 Prozent - der zweite Sieg für Puch und Fontainenoir an diesem Wochenende. Knapp fünfeinhalb Prozent dahinter klassierte sich Nicole Den Dulk auf Rang zwei (75,950 %), gefolgt von ihrer Landsfrau Estée Gerritsen (74,650).

Die nächsten Stationen auf dem Weg nach Rio sind für Pepo Puch die Turniere in Waregem (BEL) und Mannheim (GER).

PM/ps
  • Das könnte Sie auch interessieren