Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
23.11.2015

Pferde-Charity: Blind Date für krebskranke Kinder

Zwei junge Frauen, eine gänzlich unbekannt, eine ziemlich prominent, haben sich zusammengefunden, um miteinander zu helfen: Mit einem Galadinner wollen sie krebskranken Kindern ermöglichen, neuen Lebensmut zu fassen.

Pferde können Erwachsenen wie Kindern in schwierigen Situationen Kraft und Trost spenden. © Gerhard Seybert
Pferde können Erwachsenen wie Kindern in schwierigen Situationen Kraft und Trost spenden.
© Gerhard Seybert
Dana Ruckerbauer ist eine junge Frau aus St. Florian (OÖ), sie führt eine kleine Modeboutique in Enns, reitet seit ihrem zehnten Lebensjahr, hat eine dreijährige Tochter, Mia Jana, – und seit drei Jahren eine Krebsdiagnose. „Die Diagnose wurde mir per Brief ins Geschäft zugestellt, nach einer Routineuntersuchung.“ Nach der Operation ging’s ihr schlecht, die lange Wartezeit hatte sie zermürbt und ihr jede Kraft geraubt, „ich hatte mich für einige Zeit schon selbst aufgegeben.“ Doch dann trat neue Hoffnung in ihr Leben, in Gestalt einer dreijährigen Stute, die sie bei einem Pferdehändler entdeckt hatte und die sie regelmäßig besuchte. Eines Tages war sie nicht mehr da: Ihre Mutter hatte sie gekauft, um Dana eine neue Aufgabe und neuen Lebensmut zu schenken. Pia mi Esperanza, Pia, meine Hoffnung, brachte die Wende, Dana kämpfte wieder und kämpft bis heute. „Ich weiß jetzt, wie wichtig es ist, dass man wieder Hoffnung schöpft und welche große Unterstützung Pferde dabei sein können.“ In ihr reifte der Wunsch, Kindern in ähnlichen Situationen zu helfen, ihnen die Möglichkeit zu eröffnen, Kraft und Trost bei Pferden zu finden. Ihre Idee: sie würde aus den Haaren eines prominenten Pferdes ein Armband flechten und zugunsten krebskranker Kinder versteigern. Neben ihrer Boutique hat sie sich nämlich seit einem Jahr mit Pferdeschmuck ein zweites Standbein geschaffen. „Das entstand aus einem Weihnachtsgeschenk für meine Mutter, für die ich ein persönliches Erinnerungsstück von ihrer sehr alten und sehr kranken Stute gestalten wollte. Wir dachten, sie würde den Winter nicht überleben …“ Die Stute überstand die kritische Zeit und freut sich bis heute ihres Lebens. Und das Armband fand so großen Gefallen, dass Dana weitermachte und mittlerweile ziemlich gut darin ist, Pferdehaare zu Schmuck zu verarbeiten.

Eine Verbündete fand sie in Vici Max-Theurer. Sie hatten einander vor sechs Jahren kennengelernt, als beide ein Pferd mit Kolik in einer Tierklinik hatten. Das Pferd von Dana überlebte die Erkrankung leider nicht, Augustin wurde wieder gesund. „In dieser schweren Zeit hat mir Familie Max-Theurer sehr geholfen, nicht nur finanziell. Ich wollte mich schon lange richtig bei Vici bedanken – und habe ihr nun angeboten, ein Schmuckstück aus den Haaren von Blind Date zu machen.“ Und da sie wusste, dass Familie Max-Theurer sehr engagiert ist, erzählte sie von ihrem Charity-Projekt. „Vici wollte zu ihrem 30. Geburtstag auch was machen – und so war sie gleich begeistert und meinte: Da machen wir gemeinsam was Großes!“
Dana Ruckerbauer (links) und Victoria Max-Theurer (rechts) setzen sich für krebskranke Kinder ein. © Privat
Dana Ruckerbauer (links) und Victoria Max-Theurer (rechts) setzen sich für krebskranke Kinder ein.
© Privat

Das Charity-Projekt

as Große: ein Charity Dinner der Extraklasse mit Versteigerung eines einzigartigen Schmuckstücks. Zunächst musste Blind Date Haare lassen – für das Armband, das versteigert werden soll. Für das Dinner konnte Starkoch Harald Irka, mit 23 Jahren jüngster Drei-Hauben-Koch in der Geschichte von Gault Millaut, gewonnen werden, Location ist das Kumplgut – Erlebnishof für krebskranke Kinder in Wels. Die Veranstaltung findet am 20. Dezember ab 17 Uhr statt, der Gesamterlös – „hoffentlich, wir suchen noch Sponsoren für die Lebensmittel“ – soll zum einen dem Kumplgut zugutekommen, auf dem krebskranke Kinder und ihre Angehörigen kostenlos regenerieren können (www.kumplgut.at), zum anderen soll damit Dominik eine Pferdetherapie ermöglicht werden. Der neunjährige Dominik ist durch ein Geburtstrauma schwerstbehindert, auf die Therapie mit Tieren spricht er sehr gut an und hat dadurch schon große Fortschritte gemacht.

150 Gäste können das Dinner genießen, an der Versteigerung des Armbands ab 20 Uhr können sich auch Personen beteiligen, die nicht am Essen teilnehmen. Das Dinner kostet 110 Euro pro Person, die Auktion findet als amerikanische Versteigerung statt: Geboten wird in Fünf-Euro-Schritten, jeder, der bietet, zahlt seine 5 Euro in eine Kasse ein, der letzte Bieter erhält das Armband. Anmelden für das Charity Dinner mit Versteigerung können Sie sich bis 10. Dezember bei Dana Ruckerbauer unter Tel.: 0699 19006376.
Im Rahmen des Gala Dinners wird ein Armband aus den Schweifhaaren von Victoria Max-Theurers EM-Pferd Blind Date versteigert. © Privat
Im Rahmen des Gala Dinners wird ein Armband aus den Schweifhaaren von Victoria Max-Theurers EM-Pferd Blind Date versteigert.
© Privat

Auf einen Blick

Mein Herzenstraum
Drei-Hauben-Charity-Dinner von Starkoch Harald Irka mit Vici Max-Theurer und Versteigerung eines exklusiven Schmuckstücks aus den Schweifhaaren von Blind Date, gestaltet von Dana Ruckerbauer

Wo: Kumplgut, Am Kumplgut 1, 4600 Wels
Wann: 20. Dezember, ab 17 Uhr, Versteigerung ab 20 Uhr
Kosten: 110 Euro, fünfgängiges Menü mit Weinbegleitung
Für wen: Der Gesamterlös geht zu gleichen Teilen an das Kumplgut und an Dominik
Anmeldung: bis 10. Dezember unter Tel.: 0699 19006376 (Dana Ruckerbauer)
 
  • Das könnte Sie auch interessieren