Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
HV Polo Skyscraper
  • HV Polo  HV Polo
06.08.2015

Pony 100 Kilometer in Fiat Panda transportiert

Not macht erfinderisch: Weil eine Deutsche für den Transport ihres Ponys keinen Pferdehänger zur Hand hatte, wurde das Shetty kurzerhand in den Kofferraum eines Fiat Panda verladen. Nach über 100 Kilometern Fahrt wurde der ungewöhnliche Pferdetransport von der Polizei gestoppt.

Fiat Panda Ponytransport © Polizei Minden-Lübbecke
© Polizei Minden-Lübbecke
Eigentlich wollte die Fahrerin mit dem Pony nach Tschechien, als sie von einer Polizeikontrolle aufgehalten wurde. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie den Wagen öffneten und ihnen ein Pony entgegensah. Der Kofferraum des Fiat Panda war mit Stroh ausgelegt, das Shetlandpony konnte gerade so aufrecht stehen.

Weil die Beamten diese Form des Pferdetransports wenig artgerecht fanden, durfte die Frau nur bis zur Polizeiwache weiterfahren. Dort wurde der kleine Schecke ausgeladen und mit Wasser versorgt. Der Besitzer des Pferdes, der mit einem geeignetem Pferdeanhänger der Frau entgegengefahren war, übernahm das Tier schließlich in Bad Oeynhausen. Vor der Kontrolle war die Frau bereits über 100 Kilometer mit dem Pony gefahren. "Grundsätzlich handelt es sich hierbei um einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz", sagte ein Polizeisprecher gegenüber der Deutschen Presseagentur. Ob gegen die Fahrerin ermittelt wird, ist noch nicht klar.

Quelle
  • Das könnte Sie auch interessieren