Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
08.02.2017

Reise zu Polens Traditionsgestüten

Mitte Mai veranstaltet ÖAMTC-Reisen wieder ein Sonderreise für Pferdefreunde - diesmal führt der Trip nach Polen.

Die Pferdezucht hat in Polen eine lange Tradition. © www.slawik.com
Die Pferdezucht hat in Polen eine lange Tradition.
© www.slawik.com
Pferde zählen in Polen zu den Lieblingstieren und haben immer eine große Rolle gespielt. Ob bei Reisen, Jagd, Landwirtschaft, im Krieg oder als Kamerad, ein Pferd in Polen war immer hochgeschätzt und unabdingbar. Deshalb haben in Polen die Pferdezucht und der Reitsport eine lange Tradition. Kein Wunder, dass es dort über eine halbe Million Pferde, rund 20 staatliche und mehr als 1.000 private Gestüte und Reitzentren gibt.

Einige der traditionsreichsten sind Ziel der von 14. bis 21. Mai stattfindenden ÖAMTC-Reise, die wieder ganz auf Pferdefreunde abgestimmt ist. Es stehen zahlreiche Ausflüge zu sehenswerten Hochburgen der polnischen Pferdezucht auf dem Progamm, darunter die Traditionsgestüte Walewice, Sierako und Iwno. Und auch dem an der Ostseeküste gelegenen Gestüt Ciekocinko wird ein Besuch abgestattet, wenn dort die bekannten Reitsportveranstaltung „Baltica Equestrian Tour“ über die Bühne geht. Zudem werden die wichtigsten Großstädte Polens besucht: Warschau, Posen und Dreistadt, sowie die im 13. Jahrhundert erbaute Ordensburg Malbork.

Das beste daran: Auch heuer reisen OEPS-Mitglieder wieder zu Sonderkonditionen, denn sie erhalten 10 % Preisermäßigung! Anmeldeschluss für die Reise ist der 10. März 2017.

Weitere Infos und Reisedetails gibt es auf www.oeamtc.at, oder direkt bei Katharina Lutz, katharina.lutz@oeamtc.at bzw. Tel. 01/711 99 21442.
Servus TV AD ab 07.12.2017