Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
27.07.2012

Reiten als Jungbrunnen: Dressurreiter Hiroshi Hoketsu ist ältester Teilnehmer in London

Dass Reiten ein Sport ist, der bis ins hohe Alter fit hält, beweist der Japaner Hiroshi Hoketsu. Mit 71 Jahren ist der Dressurreiter der älteste Aktive bei den Spielen in London und der zweitälteste Olympia-Teilnehmer aller Zeiten.

Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking ritten Hiroshi Hoketsu und seine Fuchsstute Whisper auf den 35. Rang im Einzelklassement. © Tksteven
Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking ritten Hiroshi Hoketsu und seine Fuchsstute Whisper auf den 35. Rang im Einzelklassement.
© Tksteven
Seine Olympiapremiere feierte der in Deutschland lebende Hiroshi Hoketsu 1964 bei den Spielen in Tokio, damals allerdings noch als Mitglied der japanischen Springreiter-Equipe. Als im Alter von 42 Jahren seine Sehkraft zunehmend nachließ und er in der Folge Schwierigkeiten hatte Distanzen richtig abzuschätzen, wechselte der Mann aus Tokio kurzerhand ins Dressurlager. Mit Erfolg - heute ist Hoketsu der beste Dressurreiter seines Landes.

Nach seiner Pensionierung standen für Hoketsu, der schon bei den  Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking der älteste Teilnehmer war, endlich alle Türen offen für seine große Leidenschaft: die Dressur. “Ich habe mich vor wenigen Jahren gefragt, was ich noch will und dann entschieden, wenn ich weiter reite, dann richtig.” Prompt folgte der Umzug nach Deutschland, wo er seither vom international angesehenen holländischen Dressurausbilder Ton de Ridder trainiert wird. In London hat der Senior im Dressursattel sein Pferd Whisper gesattelt, das er wegen einer hartnäckigen Sehnenverletzung im vergangen Jahr für Olympia eigentlich schon abgeschrieben hatte. Doch die beiden kämpften sich zurück und schafften als Führende der FEI Asien-Ozenanien Liga ihre Qualifikation.

Um als ältester Olympiateilnehmer aller Zeiten in die Geschichte einzugehen, müsste Hiroshi Hoketsu allerdings 2016 in Rio de Janeiro noch einmal ran. Dann hätte er auch schwedischen Schütze Oscar Swahn, der 1920 in Antwerpen 72 Jahre und zehn Monate alt war, als ältesten Olympioniken der Welt abgelöst. Doch das hält der junggebliebene Japaner selbst für recht unwahrscheinlich, und verweist auf die nachlassende Fitness im Laufe der Jahre: "Mein Pferd ist jetzt 15 und wäre für Rio zu alt."

Passier Skyscraper
  • Passier  Passier
Servus TV AD