Array ( [2000] => Home [2005] => Nachrichten [1011] => Marktkurzinfos [1026] => Marktanalysen [1016] => Reportagen [1044] => Über Uns [1046] => Das Team [1045] => Mediadaten [2021] => Impressum [2022] => AGB )
30.08.2013

Rennsport auf CNN International

Dieses Wochenende ist in der Sendung Winning Post auf CNN International wieder Interessantes und Kurioses aus dem britischen Pferderennsport zu sehen.

winning_post_logo © CNN International
© CNN International
Thema der aktuellen Sendung ist das Glorious Goodwood, einem Highlight des britischen Galoppsports mit den erfolgreichsten Pferden und Jockeys. Neben der Berichterstattung über das Rennen werden auch interessante Beiträge zu den Hintergründen des Berufsfeldes von Jockeys und Trainern und einer unglaublichen Entdeckung in der Genforschung gebracht.
Nähere Infos und die Trailer zu den einzelnen Berichten:

What it takes to become a Jockey

CNNs World Sport Modarator Alex Thomas stellt sich einer besonderen Herausforderung: Er unterzieht sich zusammen mit einigen Jockeys der Newmarket British Racing School einem Fitnesstest, um herauszufinden, ob er das Zeug zum Jockey hat.

Erfolg: eine Frage der Gene?

Francesca Cumani berichtet über einen innovativen Gentest, mit dem bereits vor Start ermittelt werden kann, welcher Vollblüter auf einer Rennstrecke hochleistungsfähig ist. Dr. Emmeline Hill, eine irische Pferde-Genetikerin hat 2009 den Geschwindigkeits-Gentest erfunden, der herausfinden soll, welche Streckenlänge für welches Rennpferd am geeignetsten ist. Das Winning Post Team spricht mit Dr. Hill und Trainer Jim Bolger, die diesen Test u.a. bei Dawn Approach, dem Gewinner der 2000 Guineas in Newmarket, angewandt hatten.

Erfolgstrainer im Porträt

Außerdem in der Sendung: die erfolgreichen Trainer Richard Hannon und Richard Hannon Jr.
Vater und Sohn trainierten in dieser Saison bereits 100 Gewinner-Pferde. Francesca Cumani befragte sie nach ihrem Erfolgsgeheimnis und ihrem Leben als gemeinschaftliches Trainerduo.

Winning Post auf CNN International

• Samstag, den 31. August, um 09.30 Uhr
• Sonntag, den 1. September, um 18.30 Uhr und
• Samstag, den 21. September, um 18.30 Uhr
Passier Skyscraper
  • Passier  Passier